3 Antworten

Genau darüber machte ich mir als Allroundtüftler schon Jahrzehnte vor den ersten entsprechenden Veröffentlichungen Gedanken (wie in vielen Bereichen). Die Idee einer schier unbegrenzten Lenkfreiheit bei Straßenfahrzeugen ist natürlich bestechend. Ich könnte mir da eine Lösung mit Induktionsantrieb der Kugeln vorstellen. Ob so etwas jemals serienreif und marktfähig wird, bezweifle ich allerdings. Bei meinem theoretischen Denkansatz erfüllt die Kugel einerseits die Funktion des Käfigläufers beim Drehstrommotor. Das ist aber andererseits sehr schwer mit der Traktionsfunktion an der Straße zu vereinbaren. Die Federungsfunktion der Reifen müsste dabei ohnehin von der Straße weg hinter den Einzelkugelantrieb verlagert werden.

Es wäre theoretisch möglich, aber das "normale" Rad ist einfach viel besser. Deswegen werden sich Kugeln als Räder wohl nie durchsetzen. Bei Elektroautos, bei denen die Motoren direkt in den Radnaben sitzen, kann man die Räder auch relativ leicht in der Z-Achse drehbar machen, sodass man auch seitwärts fahren könnte. Dann braucht es erst recht keine Kugeln mehr.

Was möchtest Du wissen?