Fahrwerksfeder paarweise?

8 Antworten

Hallo

- Fahrwerksfedern altern bzw "setzen" sich, deswegen werden diese Achsweise erneuert meist bricht zuerst die äussere, also "Offhand", Feder.

- das Federbruchproblem kam ab denn späten 1990ern massiv auf, Daimler hat darauf reagiert und unter anderem Opferanoden in denn Gummiträger unter das Federpacket gelegt bzw auf die Endwindung aufgesteckt um die Federlebensdauer über die Garantiezeiten zu verlängern.

- wenn die Federn brechen sind auch oft andere Teile im Fahrwerk schon massiv korrodiert und/oder verschlissen

- bei lückenlosem Wartungsheft bei Daimler gibt es innerhalb der "30 Jahre Garantie" auf Korrosionschäden bei Daimler Werkstätten Kulanz auf Federbrüche aber bei Daimler wird dann meist das gesamte "Federbein" erneuert (grosse Daimler haben eigentlich keine "Federbeine", das gibt es vorne nur bei A und B Klasse). Man zahlt dann zwar nur ein Taschengeld für die Federn aber dafür für die anderen Bauteile und die Arbeitszeit.

- Bei Daimler sollten die Federn mit dem originalen Daimler Federspannerwerkzeugtypen erneuert werden. Es gibt Zubehörspanner die bei der Montage die Beschichtung verkratzen und daran entwickelt sich dann schon die nächste Bruchstelle. Als Mechaniker ist man da im Zwiespalt zwischen denn abrechenbaren AW und der nötigen Penibilität beim Werkzeug und der Arbeitsmethodik. Aber man kann im Prinzip auch mit Fremdspanner "sauber" arbeiten bzw die meisten Federn haben das selbe Problem.

- "Alterntivfedern" gibt es bei zb bei GKN/Spidan, H&R, Wendtlandt, K&W, F&K. "Motorsportfedern" sind oft unbeschichtet da gibt es aber auch Korrossionsprobleme nur sind diese "offensichtlich" und nicht Jahreang unsichtbar unter einer Beschichtung. Bei jeder Inspektion pinselt/sprüht man dann etwas Korossionschutzmischung auf die Federn dann hat man eigentlich "lebenslange" Ruhe vor Federbrüchen.

Spiralfedern unterliegen immer einem Gewissen setzungsverhalten im Laufe der Alterung. eine Feder daher einzeln zu erneuern ist daher wenig Zielführend.. Gleiches gilt für Dämpfer. Am schlimmsten wirkt es sich in Extremsituationen aus wo man das überhaupt nicht gebrauchen kann und dadurch häuffiger einen Abflug von der Strasse macht.

Paarweise zu wechseln ist daher sinnvoll und zielführeder wenns auch etwas mehr kostet. Joachim

Woher ich das weiß:Beruf – Seit über 40 Jahren als Schrauber unterwegs . Meisterbrief

Hallo!

Federn sind immer paarweise zu wechseln ------> bzw. achsweise. Wenn an der Vorderachse links die Feder gebrochen ist, ist zugunsten eines sicheren Fahrverhaltens des KFZ immer die Rechte mit zu ersetzen. Jede seriöse Werkstatt wird das auch so empfehlen. Wer nur eine Feder tauscht, spart am falschen Ende.

Schönes Wochenende!

Für den tüv reicht eine, für ein gleichmässig stabiles fahrwerk sollten beide getauscht werden, da die federn mit der zeit nachlassen und somit wäre eine seite härter als die andere wenn du nur eine tauschst. Und wie novos schon sagte, achsweise, heisst vorne rechts defekt, VORNE rechts und links tauschen.

sinnvoll ist paarweise wechseln obwohl einzeln nicht verboten ist.kannst aber mit rechnen das die andere auch kommt

Was möchtest Du wissen?