Fahrverbot rechtskräftig, ist noch ein Aufschub möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Grundsätzlich wird das Fahrverbot mit Rechtskraft der Bußgeldentscheidung wirksam (§ 25 Abs. 2 StVG).
§ 25 Abs. 2a S. 1 StVG gewährt lediglich einen Vollstreckungsaufschub.
Spätestens vier Monate nach Rechtskraft des Bescheids wird das Fahrverbot wirksam.
Eine Verlängerung dieser gesetzlichen Frsit ist nicht möglich.
Du kannst nur innerhalb der vier Monate über die Abgabe des Führerscheins selbst entscheiden.

Das bedeutet, selbst wenn du deinen Führerschein jetzt nicht abgibst, das Fahrverbot läuft trotzdem. Fährst du in dieser Zeit und wirst dabei erwischt (das Wohnort- Polizeirevier erhält regelmäßig eine Mitteilung zwecks Überwachung) dann fährst du ohne Fahrerlaubis = Straftat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da mache ich Dir keine Hoffnungen.

Das StVG sieht über die 4-Monats-Frist hinaus keine Möglichkeit für einen weiteren Aufschub vor [http://www.gesetze-im-internet.de/stvg/__25.html].

Das Einzige was Du versuchen kannst wäre den zuständigen Sachbearbeiter anzurufen [sollte auf dem Bußgeldbescheid stehen] und ihn zu bitten Dir entgegen zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?