Fahrverbot ja nein, bin noch in der probezeit und zwei mal erwischt worden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn dir dein Führerschein so unwichtig ist; geschieht es dir ehrlich gesagt nicht besser....
Wie kann man und vor allem in der Probezeit 60 km/h zu schnell sein???
Da sollte man wirklich vorher mal nachdenken.
Ganz ehrlich, du gefährdest damit dich und andere und unter dem Aspekt gehört dir der Führerschein weggenommen. Es gibt nicht ohne Grund Beschränkungen bei der Geschwindigkeit...

franz48 06.07.2017, 17:17

Neu angemeldet, kein schlechtes Gewissen bei 60km/h zu viel, unglaubwürdige Geschichte.....ich gehe mal von einem Troll aus.....wenn nicht, dann verliere ich so langsam den Glauben an die Menschheit.

1
SunnyLaSun 06.07.2017, 17:35

Da geb ich dir Recht. Wirklich unglaublich...

0

Erste Frage: Bist Du bei dem Rotlichtverstoß geblitzt worden?

Falls ja, hast Du zwei sogenannte A-Verstöße in der Probezeit begangen.

Ein einmaliger A-Verstoß zieht die Teilnahmepflicht an einem Aufbauseminar nach sich und verlängert die Probezeit.

Sollte der Fahranfänger in diesem Zeitraum einen weiteren A-Verstoß begehen, bekommt er eine Verwarnung, welche mit einem Bußgeld versehen ist. Außerdem wird eine Empfehlung für die Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung ausgesprochen, welche innerhalb der nächsten 2 Monate vorgesehen ist.

Ein dritter A-Verstoß nach den 2 Monaten hat dann den Führerscheinentzug zur Folge. Eine komplett neue Fahrerlaubnis kann nach einer 3-monatigen Sperrfrist erteilt werden.

Crack 06.07.2017, 18:02

Soweit richtig.
Allerdings kann auch Stufe 2 der Probezeitmaßnahmen erst dann ergriffen werden wenn Stufe 1, das ASF, bereits abgeschlossen wurde.

1

Du hast kein schlechtes Gewissen, du hast Angst vor ner Strafe. Ein schlechtes Gewissen entsteht, wenn man unabhängig von Konsequenzen einen Fehler bereut.

Zur Sache: Was immer man dir hier sagt, ist spekulativ, da sowas dem
Ermessensspielraum eines Anwalts oder Richters unterliegt. Und ändern könntest du am Beschluss eh nix, ändern kannste aber dein Verhalten im Straßenverkehr, wenn man dir dazu noch eine Chance gibt...

Crack 06.07.2017, 18:06

Zur Sache: Was immer man dir hier sagt, ist spekulativ, da sowas dem Ermessensspielraum eines Anwalts oder Richters unterliegt.

Unsinn.
Diese Ordnungswidrigkeiten werden nach dem Bußgeldkatalog geahndet. Ein Richter ist überhaupt nicht involviert, ein Anwalt verhängt keine Sanktionen.

0
mrmccaughy 06.07.2017, 18:51

Es gibt sowas wie Strafbefehle, die vom Staatsanwalt ausgehen. Wenn dagegen Widerspruch eingelegt wird, kommts für gewöhnlich zur Verhandlung. Jetzt noch die Frage an dich: Wo ist das Unsinn?

0
Crack 06.07.2017, 19:24
@mrmccaughy

Ein Strafbefehl enthält das Urteil nach einer Straftat.
Er kommt von einem Richter, nicht vom Staatsanwalt.

Wir sind hier nur im OWi-Bereich, da werden Bußgeldbescheide erlassen.

0

Mich würde ja mal interessieren auf welcher Autobahn eine Bushaltestelle ist

Crack 06.07.2017, 18:08

Mich würde ja mal interessieren wo Du "Bushaltestelle" gelesen hast?

0
franz48 06.07.2017, 18:35
@Crack

Baustelle oder Bushaltestelle.....hört sich doch verdammt ähnlich an.

0
Kuchling 07.07.2017, 08:43

ich nehm alles zurück. da steht wirklich Baustelle 🙊🙈🙋

0

Was möchtest Du wissen?