Fahrtkostenpauschale zu gering?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hast Du eine regelmässige Arbeitsstelle? Falls ja, Pech gehabt. Die Fahrtkosten von der Wohnung zu dieser (und zurück) sind - beim Individualverkehr - gedeckelt, mehr als die 30 Cent pro Entfernungskilometer und Arbeitstag gibt es nicht.

Es gibt auch Leute, die wollen die Fahrtkosten gänzlich zum Privatvergnügen erklären. Schließlich kann je jeder dorthin ziehen, wo er seinen Arbeitsplatz hat.

Dass die Kosten auch bei Benutzung eines billigen Autos höher liegen, ist allgemein bekannt. Dass man den Autofahrer schröpfen kann und soll, ist unter allen Politikern Konsens :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es heißt aus einem bestimmten Grund "Pauschale".

Vor enigen Jahren noch gelesen, dass diese mind. bei 0,36 € oder gar drüber liegen müsste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

man kann, mit den entsprechenden Nachweisen, einen höheren KM-Pauschalbetrag fordern (wenn das heute noch so ist).

Ich habe das mal vor einigen Jahren mal für die Steuer nachgerechnet und bin auf 24 Cent / km. Ich meine dazu zählten Versicherung, Wartung, Wertminderung und Verbrauch. Das war in dem Fall ein Seat Leon 1M1 Torro, bei 20 TSD Jahreskilometern.

Um auf 70 Cent zu kommen, muss das ja schon ein ganz ordentliches Auto sein... oder es liegt am Fahrstil.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ginalolofrigida
19.06.2017, 11:43

Kann ich nicht nachvollziehen, sogar für meinen gebrauchten Focus, der 4000€ gekostet hat, habe ich bei 6 Jahre Abschreibung (!) und ca. 10 tsd km pro Jahr 37c km-Kosten gerechnet! 

0
  • Wie kommst du denn auf Wert? 
  • Wie weit ist deine Arbeitsstelle denn von deinem Wohnort entfernt?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich bekommst du nur die 30 Cent. Ein Fahrtenbuch kannst du führen, wenn du ein Auto privat und beruflich nutzt, ansonsten ist das verschwendete Lebenszeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

leider weiterhin nur die 0,30 €, ist ein witz... Die Pauschale ist bereits uralt und müsste angepasst werden, doch warum sollte das Finanzamt diese anpassen?

Viele Grüße

Neo1991

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ginalolofrigida
19.06.2017, 11:16

Aber ist das nicht Unrecht, Steuern zu erheben auf Kosten der Steuerzahler? Der Unterschied ist doch gewaltig, und ich habe ja ein recht günstiges Auto! Hat niemand dagegen geklagt?

0
Kommentar von PatrickLassan
19.06.2017, 11:53

doch warum sollte das Finanzamt diese anpassen?

Finanzämter machen keine Gesetze, das macht immer noch der Bundestag.

3

30 Cent pro km für Hin- und Rückfahrt! (Die bekommst Du aber vom Finanzamt nicht, die werden steuerlich abgesetzt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pucky99
19.06.2017, 11:15

Nur der einfache Weg. Also nix mit Hin- und Rückfahrt.

2
Kommentar von nope23
19.06.2017, 11:17

nicht ganz richtig
0,30€ pro Entfernungskilometer für dem Weg zwischen Wohnung und Arbeit (also nur für den Hinweg)

für Hin- und Rückweg gibts die nur bei Geschäftsreisen.

2

Was möchtest Du wissen?