Fahrtkostenerstattung Arbeitslosengeld I

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Dame hat recht - das hättest Du vorher beantragen / abklären müssen!

Ist aber das Vorstellungsgespräch auf Wunsch des Arbeitgebers zustande gekommen (und nicht durch Vermittlungsvorschlag / Aufforderung der Agentur für Arbeit), dann kannst Du auch nachträglich das Geld dem (möglichen) Arbeitgeber in Rechnung stellen, wenn Du diese Stelle NICHT bekommst.

Gibt es da irgendwo ein § wo ich mich drauf berufen kann?

Danke...

0
@fabraja

Ich habe es bisher in der Praxis immer so gemacht - ich habe nach einer Absage den Arbeitergeber anschrieben. Sinngemäß mitgeteilt: "Sehr geehrte Frau / Herr Sowieso, am soundsovielten habe ich mich auf Ihren Wunsch hin bei Ihnen um xy Uhr vorgestellt. Leider erhielt ich heute von Ihnen eine Absage. Durch diesen Vorstellungstermin entstanden mir Fahrtkosten in Höhe von xy Euro. Den entsprechenden Fahrschein der S-Bahn fügeich Ihnen in der Anlage bei. Bitte überweisen Sie mir die entstandenen Fahrtkosten auf mein Konto sowieso."

Bisher haben mir ausnahmslos ALLE Arbeitgeber die angefallenen Fahrtkosten erstattet.

0

also soweit ich weiß gibts das geld, wenn du dir vorher nen antrag holst, ab dem 6ten kilometer zurück, zumindest ist das bei uns so.....

Und wenn ich den Antrag nicht vorher geholt habe?

Bei uns Zahlen sie erst ab 30 KM. oder minimum 10 Euro ticket. ist ja ne Frechheit. Können die das so einfach.Ist ja willkür...

0

Was möchtest Du wissen?