Fahrtkosten zum Praktikum von Finanzamt bezahlen lassen - Wie geht das?

6 Antworten

Das Finanzamt zahlt nicht - es sei denn du machst das Praktikum beim Finanzamt. Dann müsstest du dort fragen und dir das in Deinem Praktikumsvertrag bestätigen lassen.

Wenn du Leistungen vom Jobcenter bekommst, kannst du dort einen Antrag stellen - aber bitte vor Beginn des Praktikums.

das geht gar nicht! evtl. kann man es von den steuern absetzen, das ist aber etwas völlig anderes.

bei mir hat es der ausbildungsbetrieb bezahlt...nennt sich Fahrkosten rückerstattung

Post vom Finanzamt das fahrtkosten falsch sind

Hallo,

das Finanzamt hat vom Arbeitgeber gesagt bekommen das ein Firmenbus zur Verfügung stand und ich so keine Fahrtkosten absetzten kann. Ich soll jetzt dem Finanzamt schreiben ob das so richtig ist.

Wie ka muss!nn ich das schreiben das es stimmt aber in meinem Vertrag steht das ich zufahren

...zur Frage

Kleinunternehmen - Fahrtkosten Kunden in Rechnung stellen und beim Finanzamt geltend machen?

Angenommen ich, Kleinunternehmer, biete Kunden eine Dienstleistung an und berechne Fahrtkosten teilweise (erst ab dem 10. Entfernungskilometer) die der Kunde mir bezahlt.

Kann ich dem Finanzamt gegenüber in meiner EÜR die Fahrtkosten komplett geltend machen z.b. für 15 Kilometer (5 Kilometer hat der Kunde sozusagen bereits bezahlt)? Oder darf ich nur die ersten 10 Kilometer gegenüber dem Finanzamt geltend machen, die ich dem Kunden nicht in Rechnung gestellt habe?

...zur Frage

Warum wurden Fahrtkosten für Hausbesuche nicht im Arbeitsvertrag festgehalten (Physiotherapie)?

Meine Freundin fährt zwei mal in der Woche Hausbesuche zwecks Petientenbehandlung. Mündlich wurde ihr zugesagt, dass sie je Hausbesuch eine Anrechnung von einer viertel Stunde auf ihre Wochenstunden erhält. Im Arbeitsvertrag wurde hierzu nichts festgehalten. Da sie mit ihrem Privat PKW fahren muss, soll sie die Kilometer aufschreiben und von der Chefin unterzeichnen lassen für das Finanzamt. Dies wären ja die gewöhnlichen Werbungskosten, die steuerlich absetzbar sind. Allerdings fährt sie mit ihrem Privat PKW, muss die Benzinkosten selber bezahlen, hat den Wertverfall des Autos, und an diese mündliche Vereinbahrung wird sich nicht gehalten! Im Arbeitsvertrag sind 35 Wochenstunden festgehalten. Gestern hatte sie 8 Hausbesuche und je Hausbesuch sollte sie 1/4 Stunde dazu erhalten, was 2 Stunden wären. Somit würden ca. 39 Wochenstunden zusammen kommen, weil sie 2 mal die Woche Hausbesuche fährt. Allerdings bekommt sie nur die, im Arbeitsvertrag genannten, 35 Stunden bezahlt. Ist das nicht Betrug, da sie ca. 30 Km an diesen Tagen fährt und die Benzinkosten usw. selber bezahlen muss, und dies aus diesen Werbungskosten sicher nicht beglichen werden kann, oder irre ich mich mit letzt genanntem? An den verbleibenden 3 Tagen ist sie in der Physiotherapetischen Praxis, was doch so gesehen viel günstiger für sie ist, da sie keine weiteren Aufwendungen für Fahrten hat, außer An- und Abreise. Hoffe konnte den Sachverhalt einigermaßen verständlich Darlegen. Herzlichen Dank

...zur Frage

Wie ist das mit den Fahrtkosten bei Kleinunternehmern auf Rechnungen?

Ich bin Kleinunternehmer und bekomme von meinem Kunden zusätzlich zu meinem Honorar erstmals auch die Fahrtkosten (fahre mit der Deutschen Bahn) erstattet. Da das zum ersten Mal der Fall ist, wollte ich fragen ob ich die Fahrtkosten auch auf der Rechnung angebe und wenn ja wie oder wie ich diese ansonsten angebe. Soll ich sie zusammen mit dem Honorar auf die Rechnung schreiben, soll ich dem Kunden auch die Belege zukommen lassen oder soll ich nur mein Honorar auf die Rechnung schreiben + die Belege zusätzlich einscannen?

Vielen Dank schon mal für eure Antwort! :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?