Fahrtkosten Trainertätigkeit

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe keine eigene Idee aber ein Urteil des Finanzgerichtes Rheinland -Pfalz.

Danach sind Verluste aus der Übungsleitertätigkeit auch anzuerkennen, wenn die Einnahmen den steuerfreien Betrag von 2100 € nicht übersteigen. (FG Rheinland -Pfalz vom 25.5.2011, 2 K 1996/10; nicht veröffentlicht) Eine andere Möglichkeit sehe ich leider nicht. Bei einer anderen Einkunftsart kann man die Fahrten nicht absetzen.

In dem Urteil geht es um einen Tanzsportlehrer, der 1128 € Einnahmen und 2417,30 € Ausgaben hatte im Jahre 2009.

Zufaelliger 28.10.2012, 18:38

Die Finanzverwaltung stand bisher auf dem Standpunkt, dass man bei Einnahmen unter 2100 € keine Verluste durch die Ausgaben geltend machen kann. Das ändert vorgenanntes Urteil.

0
firefighter87 29.10.2012, 17:37
@Zufaelliger

Ja aber was nützt mir das Ganze? Habe ich eine Chance, Geld von der Steuer zurück zu bekommen....?

0

Damit bleibst Du doch im Jahr eh unter den 2100 € Freibetrag für solche Tätigkeiten.

Wozu dann die Kosten auflisten?

Wenn über 2100 € und Autobenutzung, dann 0,30 € pro gefahrenem Kilometer.

firefighter87 29.10.2012, 17:36

Die Frage ist doch, habe ich eine Möglichkeit hier nicht +/- 0€ raus zugehen?

0
JoWaKu 29.10.2012, 17:56
@firefighter87

130€ für den Trainerjob vereinbaren und zusätzlich Erstattung der Fahrtkosten.

0

Was möchtest Du wissen?