Fahrtkosten steuerlich absetzen - Wie funktioniert das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach Ablauf des Jahres reichen hierzu üblw. Angaben in den Zeilen 31 u. 35 der "Anlage N" zur Einkommensteuererklärung

https://www.lohnsteuer-kompakt.de/redaktion\_lk/wp-content/uploads/2014/12/055\_Anlage\_N\_2014.pdf

Um bereits während des Jahres die Steuerlast entsprechend zu senken, kann man auf Antrag bis spätestens Ende November diese Kosten zusätzlich  als Freibetrag in seine elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale/Elstam eingetragen bekommen (= Antrag auf Lohnsteuerermäßigung). 

Im späteren Steuerbescheid steht dann bspw:

Bruttolohn                                           36.000 €
ab Fahrten Wohnung/Arbeitsstätte
230 Arb-Tage x 50 KM Entf. x 0,30 €    3.450 € ----------------------------------------------------------
zu versteuern                                     32.550 € 

Folge:
ESt bei 36.000 > 7.532 €
ESt bei 32.550 > 6.377 €
--------------------------------
Ersparnis  =        1.155 €

Die Auswirkung ist progressionsabhängig und daher bei jedem etwas anders ( je höher der Lohn desto größer die Ersparnis).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fahrtkosten sind dann von der Steuer absetzbar, wenn sie sogenannte Werbungskosten sind. Zum Beispiel der Weg zur Arbeit. Diese können dann bei der Steuererkärung im Formular angegeben werden und führen dadurch zu einer höheren Steuererstattung - du bekommst also einem Teil deiner gezahlten Lohnsteuer vom Finanzamt zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich funktioniert das überhaupt nicht, aber dazu muss man erst einmal ein wenig rechnen...

Die 30 ct bekommst du pro Entfernungskilometer auf dem Rückweg musst du also Wasser tanken ;-)

Beispiel: Du hast eine Entfernung zum Arbeitsplatz von 100 km dann kannst Du für diese Strecke 30,- absetzen (musst aber 200 km fahren). die 200 Km kosten dich (je nach Fahrzeug) im Durchschnitt 60,- (von deinem Nettolohn).

Die 30,- die Du absetzen kannst bekommst Du aber nicht zurück, sondern diese 30,- wirken sich nur steuermindernt aus - dein steuerlich Brutto vermindert sich also um 30,- und das macht bei einer Progression von 15 % gerade mal 3 ct aus die du pro gefahrenen Km zurück bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?