Fahrtkosten Jahreskarte in welche Steuererklärung?

3 Antworten

die Kosten die anfallen um zum Arbeitsplatz zu kommen. Also anteilig den Betrag angeben, der ab dem ersten Arbeitstag angefallen ist. Die Monate davor sind dein Privatvergnügen und werden nicht akzeptiert.Ob du die Karte monatlich oder jährlich bezahlst ist auch egal.

Die Jahreskarte ist für 2012 und in diesem Jahr werde ich auch voll arbeiten. Sie wurde nur bereits 2011 bezahlt und da habe ich erst ab Mai wieder gearbeitet (sorry, hatte 2010 geschrieben, muss 2011 heißen). Wollte nur wissen, ob ich jetzt die Monatskarten von 2011 UND die Jahreskarte für 2012 angeben muss oder nur die Monatskarten von 2011.

0
@MrsFu

egal wann bezahlt, es kommt auf die Monate an in denen du arbeitest. und nicht das Jahr in dem du die Karte bezahlst

0

Ich denke, da die Jahreskarte für 2012 gilt, kannst du sie auch erst in der Erklärung für 2012 steuerlich absetzen. Zumindest mache ich das immer so. Und es hat noch nie Beanstandungen gegeben.

Da könnte ein kurzer Anruf beim örtlichen Finanzamt helfen ... aber nach meinem Wissen ist es so das es bei den Fahrtkosten egal ist, ob die kosten im selben jahr oder im vohrjahr als "vorschuss" bezahlt wurden - relevant ist die nutzung der fahrkarte / gültigkeit

Welche Fahrtstrecken darf ich von der Steuer absetzen?

Moin, ich bin Azubi und möchte jetzt meine gefahrenen Kilometer von der Steuer absetzen.

Im Netz steht, dass nur eine Fahrtstrecke gerechnet wird zum Betrieb. Wären 22 Kilometer bei mir, schön und gut. Allerdings muss ich an beiden Berufsschultagen direkt vom Betrieb zur Schule fahren und bei Schulfahrten werden beide Strecken berechnet. Ergo brauche ich vom Betrieb zur Schule nur noch 12 KM, während ich dann von der Schule nach Hause 34 KM fahren muss.

Stimmt es also, dass es 68 Kilometer für Berufsschultage wären und an regulären Arbeitstagen eben nur die 22 KM zum Betrieb (ein Weg).

...zur Frage

Steuererklärung - Anlage G

So, wieder mal eine Frage zum Gewerbebetrieb. Mache meine Steuererklärung für 2012 fertig und hänge grade an der Anlage G. Dort muss ich doch meinen Gewinn eintragen. 2012 hatte ich auch Einnahmen. Trage ich dort in die Zeile nur die Summe der Einnahmen der einzelnen Monate rein oder schreib ich dort das rein, was Ende Dezember unterm Strich nach allen Ausgaben und Abzügen raus kam? Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Steuererklärung 2011 noch 2012 einreichen?

Hallo, meine Frage lautet ob ich meine Steuererklärung von 2011 noch abgeben kann? Natürlich weiß ich, dass man spätestens am 31.05.2012 abgeben musste. Ich habe jedoch irgendwo im Internet gelesen, dass man es noch nachreichen kann. Stimmt das? Ich habe die Steuererklärung Ende Dezember 2012 noch zusammengeschrieben und warte nur darauf es abzugeben (falls noch möglich) :)

Grüße

...zur Frage

Anlage G oder Anlage S bei Gewerbeschein?

Hallo, ich habe seit einem Jahr einen Gewerbeschein und mache ab und zu Gelegenheitsjobs. Im Jahr 2012 habe ich damit ca. 400 € verdient, also es ist wirklich nur geringfügig, ich habehauptsächlich Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit. Trotzdem bin ich jetzt verpflichtet eine Steuererklärung zu machen. Wird hier die Anlage G oder die Anlage S verwendet? Und wo trage ich meine Ausgaben ein, wie z.B. Fahrtkosten, Internetkosten usw.?

...zur Frage

Was muss ich bei der Steuererklärung als Student beachten?

Hallo alle zusammen!

Ich bin Student und hab keinerlei Einkünfte, aber viele Ausgaben. Habe früher schon gearbeitet. Muss ich bei der Steuererklärung etwas beachten und lohnt sich das? Was kann ich alles absetzen und wie kann ich viel herausholen? Kann ich auch Fahrtkosten (Öffentliche Verkehrsmittel) angeben die nicht in dem Semesterticket enthalten sind? Und kann man das Semesterticket selbst absetzen? Krankenkassenkosten? bin nämlich selbst versichert?

Vielen Dank.

...zur Frage

Fahrtkosten bei berufsbegleitendem Studium?

Guten Tag,

ich sitze aktuell vor meiner Steuererklärung und es stellt sich mir die Frage, wie ich die Fahrtkosten zu meiner Hochschule geltend machen kann.

Folgende Situation:

  • Ich arbeite an 4 Tagen die Woche. (5km Entfernung)
  • Ich studieren an 2 Tagen die Woche. (70km Entfernung)
  • Das Studium ist berufsbegleitend (duales Studium) und ein Zweitstudium (Ausbildung abgeschlossen).

Nun meine Frage: Ich nehme an, dass ich die Fahrtkosten zu meiner Ersten Tätigkeitsstätte per Entfernungspauschale absetzen kann. Nun bin ich aber noch zwei Tage am Studieren (dies gilt als Arbeitszeit - wenn dies von Belangen ist). Ich fahre dort hin in einer Fahrgemeinschaft. Für Tage, an denen mein Kollege fährt, zahle ich ihm einen von uns festgelegten Betrag. Für Tage an denen ich fahre, zahlt er mir einen festgelegten Betrag. Dazu ist noch zu erwähnen, dass ich mit einem nicht auf mich angemeldetes Auto fahre, für welches ich aber abhängig der gefahrenen Strecke bezahle. Wie kann ich diese nicht unerheblichen Kosten geltend machen? Wäre dies eventuell ebenfalls über die Entfernungspauschale abzusetzen? Gilt dies eventuell ebenfalls als Erste Tätigkeitsstätte an 2 Tagen die Woche? Oder kann ich dies - trotz nicht selbst angemeldetem Auto - als "Werbekosten: Fortbildungskosten" absetzen?

Vielen Dank im Voraus onkeldieter

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?