Fahrtkosten in der Steuererklärung absetzen

2 Antworten

Was steht denn auf Deiner elektronischen Steuerbescheinigung? Da kann z. B. stehen, dass die Fahrtkosten steuerfrei gezahlt werden (Zeile 17) oder Pauschal besteuert (Zeile 18). In beiden Fällen könntest Du nur die Differenz geltend machen, nämlich 340,00 €. Das wäre nur anders, wenn weiter unten in einer der freien Zeilen stehen würde "Versteuerter Zuschuss zu den Fahrtkosten". Dann müssten Deine 560,00 € anerkannt werden.

Sowohl mit 220 € wie auch 560 € bleibst du unter der im Lohnsteuerabzug bereits berücksichtigten Werbungskostenpauschale von 1.000 €. Somit hast du bei der Angabe der tats. Kosten keine steuerl. Auswirkung.

Hallo,

Danke für deine Antwort.

Dazu kommen noch weitere Werbungskosten, die ich geltend gemacht habe (Arbeitsmittel, Bewerbungskosten ...) mit 560€ komme ich weit über die Werbungskostenpauschale von 1000 euro. Deshalb macht für mich schon was aus. Das zu meiner zweiten Frage

Mit geht es erstmal darum zu wissen, ob fahrkosten, die mein AG komplett übernimmt und monatlich voll versteuert werden, geltend gemacht werden können. Oder nicht weil ich nichts aus der Tasche bezahle.

danke

0

Was möchtest Du wissen?