Fahrtkosten erstatten

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Informiere Dich, ob der Betrieb, in dem Du eine Ausbildung machst, tarifgebunden ist. D. h. werden die Gehälter nach Tarif bezahlt. Dann wird es auch einen Tarifvertrag geben. In dem ist gegebenenfalls auch geregelt, ob der Ausbildungsbetrieb verpflichtet ist, Dir die Fahrtkosten für den Besuch der Berufsschule zu erstatten. Wenn das nicht der Fall ist, musst Du selbst in die Tasche greifen und die Fahrtkosten alleine tragen. Aber, wie meine Vorredner schon sagten, dafür bekommst Du ja auch schon eine entsprechende Ausbildungsvergütung.

Ich fahre auch täglich 15 km pro weg mit dem Fahrrad zur Ausbildung. Nein du bekommst keine Rückerstattung denn dafür verdienst du genug.

Das Amt zahlt nichts. Dafür hast du deine Ausbildungsvergütung.

Falls du Lohnsteuern zahlst, kannst du die Fahrtkosten aber im Lohnsteuerjahresausgleich geltend machen.

Im Übrigen bin ich während meiner Ausbildung täglich 2x 13,5 km mit dem Fahrrad gefahren und hatte keinerlei Fahrtkosten. :-)

Du musst vermutlich mit dem Auto fahren ?

"Das Amt" - welches auch immer Du hier meinst - bezahlt da ganz bestimmt nichts.

Warum sollte es auch?

Du hast einen Ausbildungsplatz, bekommst dafür eine Vergütung und kannst die Fahrtkosten steuerlich absetzen.

Was willst Du denn noch mehr?

Ausserdem sind 12 km doch ein Klacks und lassen sich notfalls auch problemlos mit dem Fahrrad oder Mofa oder Moped bewältigen, falls es bei Euch keinen ÖPNV gerben sollte.

welches amt soll denn zahlen? amt für völker-vertreibung oder für volks-bespaßung?

ach Gottchen, solche rießigen Entfernungen...

Erhälst du dort keine Ausbildungsvergütung?

Was möchtest Du wissen?