Fahrtkosten- Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst Ausbildungskosten möglicherweise rückwirkend noch von der Steuer absetzen. Lies das, ob alles auf dich zutrifft, und klicke auch mal den Link von der Welt an: http://www.stern.de/wirtschaft/news/kosten-fuer-die-ausbildung-absetzen---rueckwirkend-bis-2008-6320900.html

Frage:

Fragesteller sagt, Verdienst 800 € monatlich, somit KEINE Lohnsteuer ....

wie sollen dann Fahrtkosten rückwirkend von der Steuer abgestzt werden?

der Verlustvortrag funktioniert nicht, da die Einkünfte gegengerechnet werden ...

0

Irgendwie wissen Azubis nicht das sie kein Gehalt bekommen. Du bekommst eine Ausbildungsvergütung heißt das Geld ist dafür da im die Sachen für die Ausbildung zu zahlen. Arbeitgeber sind nicht verpflichtet deine Kosten zu übernehmen. 

Du bekommst keinen Gehalt, sondern eine Ausbildungsvergütung. Diese ist dafür da, damit du deine Ausbildung finanzieren kannst und nicht für irgendwelchen anderen Sachen bezahlst. 60km sind auch nicht die Welt für einen Azubi. Mache selber eine Ausbildung und kriege 300€ weniger von deinem Gehalt und habe denselben Arbeitsweg also ist jetzt nicht die Welt.

Naja, wie sieht es mit Motorrad/-roller aus? Auch ein Mofa wird zwar langsam sein, aber dich auch von A nach B bringen. 

Sonst such dir halt ein günstig zu kaufendes und unterhaltendes Auto...

Ich habe keinen Motorrad Führerschein und auch keinen Motorrad. Und mir ist das irgendwo auch zu gefährlich jeden Tag mit dem Motorrad über die Autobahn zu fahren. Zudem wäre es für die Wintertage eher ungeeignet. Ein Auto habe ich schon (Verbrauch bei 5,5 L). Mofa wird wohl nicht gehen, da ich über die Autobahn muss.

1
@zhyper2277

Müssen musst du gar nichts! Du kannst auch locker über Land fahren!

Wenn du meinst das mit dem Fahrrad fahren, dafür aber im selben Ort wohnen teurer ist als jeden Tag zu pendeln, bitte, deine Entscheidung! 

Und nein, du bekommst deine Geld nicht irgendwie erstattet. 

0

@RefaUlm wie kindisch von dir

0

Man kann versuchen,bei der Agentur für Arbeit einen Antrag auf Berufsausbildungbeihilfe zu stellen

Was möchtest Du wissen?