Fahrtenbuch richtig führen für die Steuererklärung

1 Antwort

Für den Minijob zahlst Du wohl keine Lohnsteuer. Daher kannst Du dafür auch keine Werbungskosten geltend machen, also auch keine Fahrten Wohnung- Arbeitsstätte. Für die Haupttätigkeit kannst Du Werbungskosten geltend machen, vorausgesetzt, Du zahlst überhaupt Lohnsteuer. Aber bei aufgerundet 4 Kilometern und 220 Arbeitstagen ergibt sich bei der Rechnung 220 (Arbeitstage) X 4 (Kilometer) X 30 Cent ein Betrag von 264,00 €. Damit liegst Du weit unter dem Arbeitnehmer- Pauschbetrag von 1.000,00 €, denn nur Werbungskosten über diesem Betrag wirken sich steuermindernd aus. Daher benötigst Du wohl auch kein Fahrtenbuch und keine Tankquittungen.

Was möchtest Du wissen?