Fahrt ihr in Städten wie Frankfurt, Berlin, Köln mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, weil dort sammeln sich schon seltsame Gestalten, oder?

12 Antworten

Ja wir fahren, wo bei Derzeit ist fahren so ne Sache, da sperrt man eine Ring auffahrt (Schnellstraßenauffahrt warum die Ring heißt kann hier niemand erklären) und in der Stadt ist die Hölle los. GG selbst kam zwar gestern pünktlich um 14:34 zum Feierabend an. Nur in der falschen Richtung.

Bei 3 (Auto) Unfällen am fast selben Platz und einem ganz schlauen. Der dachte das man auf dem Rasen GLEIS! schneller ist, ist das auch kein Wunder. Dazu noch der Typ der meinte er müsste mit 2 Fahrrädern die Gänge der Strab blockieren (zu ner Zeit wo keine Fahrräder Transportiert werden) Das gab auch einen Polizeieinsatz.

Er war dann statt in 45 min 120 zu Hause .....Das ist der absolute Rekord.

Aber so viel schräge Typen gibt es hier nicht.

Ja, in allen genannten Städten, sogar sehr gerne. Haben alle ein gut ausgebautes Schienensystem. (Bus mag ich nicht so sehr, vermutlich ein Kindheitstrauma wegen der Angewiesenheit auf Schulbusse mit vielen negativen Erfahrungen.) Allein der Gedankengang "Seltsame Gestalten" ist m. E. menschenverachtend. Deine Frage finde ich z. B. auch seltsam. Allerdings ist glaube klar, was gemeint ist; Personen, die weder Sozialprestige besitzen noch sonst irgendwie interessant (z. B. hübsch oder mit einnehmender Persönlichkeit ausgestattet) sind.

Allerdings ist glaube klar, was gemeint ist; Personen, die weder Sozialprestige besitzen noch sonst irgendwie interessant (z. B. hübsch oder mit einnehmender Persönlichkeit ausgestattet) sind.

Nein, sondern eher Typen die vor dir auf den Stuhl kacken... Oder einfach Mal ihren Penis raus holen... oder so betrunken sind das man eigentlich nach gucken müsste ob diese Person noch lebt, aber jeden Tag um diese Uhrzeit in der Bahn auskomat so, dass man sich schon dran gewöhnt hat... oder Menschen die so doll riechen, dass es durch die ganze Ubahn zieht.. oder Menschen die Flaschen durch die Bahn werfen...

Allein der Gedankengang "Seltsame Gestalten" ist m. E. menschenverachtend.

Ist der Gedanke nicht. Jeder der regelmäßig in einer Großstadt schon Mal U-Bahn/ S-Bahn what ever gefahren ist, kennt ähnliche Situation und Menschen wie diese. Sie passen nur nicht in dein Weltbdbild, deswegen redest du dir das ganze schön. Das macht den FS oder den Gedankengang aber nicht Menschenverachtend.

0
@Apoka392

Hallo.Stimmt, dass es nicht in mein Weltbild passt. Ich lehne unnötige Kategorisierungen ab. Desolate menschliche Zustände im ÖPNV habe ich "natürlich" auch schon erlebt, und natürlich gefällt mir das nicht gerade. Es ist aber doch eher die Ausnahme, und für mich in keiner Weise ein Grund, auf die Annehmlichkeit von Stadtbahn etc. zu verzichten.

0

Ich fahre trotz Auto gerne mit dem Zug nach Frankfurt und nutze dort die öffentlichen Verkehrsmittel. Spare mir die Suche nach einem Parkplatz und komme entspannt überall in der Stadt hin.
Die "seltsamen" Gestalten stören mich nicht und hatte auch noch nie Probleme mit ihnen. In den kleinen Städten sammeln sich auch viele "seltsame" Gestalten, mit denen ich keinen Kontakt habe.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Klar fahre ich dort mit den Öffentlichen. Gerade in großen Städten finde ich das angenehmer, als mit dem Auto (Stau, Parkplatzsuche und -Kosten,...).

Die "seltsamen Gestalten" tun einem ja nichts.

Natürlich nutzt man die öffentlich Verkehrsmittel, denn so kommt man am schnellsten durch die Stadt.

Und an die seltsamen Gestalten gewöhnt man sich !

Stimmt, an den Anblick der Normalos habe ich mich auch irgendwann gewöhnt

2

Was möchtest Du wissen?