Fahrstuhl Rufbereitschaft - Anderer Anbieter

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das kommt ja in erster Linie auf den Vertrag an, der bei der Installierung des Aufzuges unterzeichnet wurde. Also wie lange die Wartung durch den Hersteller übernommen wird. Normal müssten dort aber auch die Kosten für die Wartungsarbeiten und Rufbereitschaft eingetragen sein. Wenn der Hersteller jetzt immer höher geht, könnte ich mir Vorstellen, dass ein Sonderkündigungsrecht geltend gemacht werden kann. Dann kannst du dir einen anderen Hersteller aussuchen, der die Wartung übernimmt. Schindler Aufzüge würde mir da spontan einfallen.

starwars2001 26.12.2012, 18:02

Hi. Danke für die Antwort! Otis passt jährlich die Kosten für die Rufbereitschaft an. Ich finde das inzwischen dreist. Klar, dass eine Rufbereitschaft Geld kostet - kein Thema. Aber - wie oben geschrieben - jedes Jahr um >10% Preiserhöhung finde ich etwas überzogen.

Ich werde mal bei Schindler nachfragen. Ich dachte eigentlich eher an einen regionalen Anbieter - aber hier scheinen Schindler, Otis, Haushahn, etc. eine "quasi Monopolstellung" zu haben.....

0

Theoretisch schon.

Praktisch bilden die Aufzugshersteller in Deutschland aber ein Oligopol. Mit anderen Worten sind sie nur ungern bereit Angebote für andere Anlagen zu erstellen. Sie reden sich damit raus, dass sie keinen Zugang zur Systemsteuerung eines anderen Anbieters hätten.

Nach einem Urteil des EUGH müssen Hersteller von Fahrstühlen aber die Eckdaten der Systemsteuerung zur Verfügung stellen, damit auch andere Firmen diese warten oder wie in eurem Fall die Rufbereitschaft durchführen können.

Fazit: Jeder Aufzugshersteller kann die Rufbereitschaft und die Wartung eine Fahrstuhls übernehmen. Dies werden sie aber nur in Ausnahmefällen machen, weil sich die paar Hersteller nicht gegenseitig das Geschäft verderben wollen. Darum ist es ein Oligopol. Von den Verfahren und Bußgeldzahlungen wegen illegalen Preis- und Marktabsprachen will ich gar nicht erst anfangen. Daher frage eine Firma konkret schriftlich an. Diese findest du im Branchentelefonbuch unter Aufzugswartung/-hersteller. Viel Glück, denn das wirst du brauchen, wenn du wechseln willst.

http://www.gelbeseiten.de/aufzuege

Hallo starwars2001

Theoretisch kann das jede Aufzugsfirma übernehmen. Problematisch kann es werden, wenn die Steuerung neu ist, da kommt man nur mit speziellen Hardware-Tool ran, z.b. um die Fehler auszulesen. Das machen heute alle großen Aufzugsfirmen um die Kunden an ihre Produkte zu binden. Oft sind auch die Wartungsintervalle zu häufig, 3-4mal im Jahr reicht meistens. Einfach mal ein paar Angebote einholen von kleinen lokalen Firmen.

Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

Gruß, Frank

Was möchtest Du wissen?