Fahrstreifenwechsel erkennen?

6 Antworten

Grundsätzlich gilt beim Ende eines Fahrstreifens das Reißverschlussprinzip, ob auf der Autobahn, oder innerorts. Also bis zum Ende fahren und dann step by step einfädeln. Wenn es der Verkehrsfluss zulässt, kannst du natürlich auch vorher wechseln.

Letztlich hängt viel von der Ortskenntnis und der Erfahrung ab. Das Urteil deines Fahrlehrers finde ich daher ein bischen hart. Aber vielleicht will er dich auch nur für den "500-Meter-Blick" schulen, immer vorausschauend fahren :-)

Das nennt man vorausschauend fahren :-). Du sollst also nicht nur das beobachten, was direkt vor deiner Nase geschieht, sondern auch bereits mitbekommen, wenn 10 Autos vor dir alle von rechts nach links wechseln, weil dort die Fahrspur zugeparkt ist oder ein DHL Auto Päckchen verteilt.....oder oder ;-). Klappt noch, muss man halt üben. 

Bitte doch deinen Fahrlehrer die Strecke nochmals mit dir zu fahren. 

Ja mag sein aber als ich dran vorbeigefahren bin war keiner vor mir, wo ich das hätte mitbekommen könnte :D

0

Ich denke, Dein Fahrlehrer meinte, dass Du wesentlich eher hättest erkennen können, dass der Fahrstreifen zugeparkt war´- man kann ein parkendes von einen fahrenden Fahrzeug meist auch schon auf recht große Distanz unterscheiden ...

Hilfe, ich schaffe die Fahrschule einfach nicht?

Ich bin am verweifelen. Das Geld fließt nur so dahin, Fahrstunde für Fahrstunde muss ich bezahlen. Kommenden Dienstag habe ich nun meine Prüfung und ich glaube nicht, dass ich das schaffe. Ich will es so gerne schaffen, aber ich verstehe gar nicht, wie mein Fahrlehrer auf die Idee kommt, dass er mich bis dahin so weit bringt, heute habe ich mich sogar fast mit ihm gestritten, weil ich immer genervter werder und er sich zunehmend von mir angegriffen fühlt. Das Autofahren wird immer unangenehmer. Ich hasse es und wünschte ich hätte gewartet, bis ich reifer bin. Ich habe schon so viel Geld ausgegeben und kann das nicht mehr rückgängig machen. Unterbrechen kann ich nicht, weil ich dann alles wieder vergesse.

Ich hatte zuerst einen anderen Fahrleher, aber der ist dann genau zu der Zeit in der ich die Stunden haben wollte für ganze vier Wochen in den Urlaub gefahren und danach musste ich wieder von vorne anfangen. Danach habe ich aber auch mit einem anderen Fahrlehrer weitergemacht, weil der erste einfach zu nichts getaugt hat. Der hat mich um das Geld für 10 Stunden gebracht, nur um dann in den Urlaub zu fahren. Ich hätte von Anfang an einen anderen haben können und ich habe dem auch gesagt, dass ich einen Fahrlehrer brauche der genau zu diesem Zeitpunkt, in diesem einen Monat Zeit hat. Aber dem war das egal, der hat nichts davon gesagt und dann hieß es: "Ach übrigens, du hast jetzt vier Wochen am Stück keine Fahrstunden mehr." Der hat sich auch gar nicht um Ersatz gekümmert, obwohl ich deutlich gemacht habe wie wichtig mir das ist und dann war ich am Ende so verzweifelt dass ich gewechselt habe. Der neue Fahrlehrer meinte dann, dass er mit mir komplett von vorne anfangen müsste, so schlecht war ich, weil ich alles wieder vergessen habe. Somit musste ich über 10-12 Stunden doppelt bezahlen.

Und nun geht es gar nicht mehr vorran. Ich soll am Dienstag Prüfung machen, aber ich weiß, dass ich es nicht schaffen kann. Ich mache eben immer wieder Fehler. Immer wieder. Ich kann eben nicht an alles gleichzeitig denken, wie soll das bitte gehen? Aber dann heißt es: "Du MUSST an alles gleichzeitig denken." Ich weiß schon, dass ich das muss, aber ich KANN es einfach nicht. Das Geld rinnt mir nur so durch die Finger und ich werde immer ratloser darüber, wie ich es meinem Vater nur beichten soll. Was soll ich tun? Ich kann das einfach nicht! Ich will kein Geld mehr ausgeben, ich will nicht, ich kann einfach nicht mehr! Ich habe einfach nicht so viel Geld. Ich habe mir schon überlegt, ob ich es einfach abbrechen soll.

Und das einparken erst! Ich habe überhaupt kein räumliches Vorstellungsvermögen. Mein Fahrlehrer meint, dass das schief ist und für mich sieht das einfach perfekt gerade aus. Natürlich sehe ich es nach ausreichender Inspektion ein, aber in der Prüfung nützt mir das nichts. U dann sind da noch solche Dinge, wie Fahrbandrand überfahren, nicht der richtige Gang...das ist leicht, das kann ich alles, aber nicht gleichzeitig u. sicher nicht in der Prüfung

...zur Frage

Sind Blinde wirklich blind?

Moin,

meine Frage mag anfangs zwar paradox klingen, aber ich will kurz erläutern, wie ich das meine. Und zwar habe ich vor einiger Zeit mal einen Blinden die Straße entlanglaufen sehen. Er steuerte direkt auf eine Laterne zu. Doch plötzlich machte er einen Schlenker um diese, ohne sie mit dem Stock berührt zu haben. Danach wich er noch einen parkenden Auto perfekt aus. Das fand ich ziemlich beeindruckend. Generell bringt es mich zum Staunen, wie sicher blinde sich in z.B. Der Stadt fortbewegen können.

Ich frage mich aber, woher sie wissen, dass dort eine Laterne kommt, ohne diese mit dem Stock vorher ertasten zu müssen.

Meine Erklärungsansätze:

  1. Der blinde kennt die Straßenverläufe und Hindernisse und lernt diese auswendig. Bzw. entwickelt ein system, mit dem er genau weiß, wo er gerade ist und welches Hindernis wo und wann kommt

Oder 

2. Der blinde, den ich gesehen habe war nicht zu 100% Blind. Er konnte also die Laterne oder die Silhouette dieser ab einer gewissen Entfernung erkennen und dann ausweichen.

Ist mir gerade spontan in den Kopf gekommen und finde es echt interessant. Vielleicht weiß ja einer von euch mehr.

...zur Frage

Angst vor den Fahrstunden?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und mache gerade meinen Führerschein. Mittlerweile hatte ich 6 Fahrstunden und ich habe das Gefühl, dass ich mich seit der dritten Fahrstunde nicht mehr verbessert habe. Das liegt zum einen daran das ich ein bisschen Angst vor dem fahren habe (aufgrund der Autos um mich rum und die generelle Angst das irgendwas passieren könnte) und zum anderen die wohl daraus entstandene Blockade in mir drin die ein voran kommen verhindert. Außerdem hat mein Fahrlehrer gemeint das ich es zu sehr will und es deshalb nicht funktioniert (das liegt wohl daran das ich in 2 Monaten für 3 Monate ins Ausland gehe und bis dahin meinen Führerschein haben möchte). Mein Fahrlehrer hat gesagt das ich die Angst, die Blockade und das unbedingt wollen dringend ablegen soll und das er in diesen Punkten bei mir bisher noch keine veränderung bemerkt habe. Die Frage ist nur wie soll ich das schaffen? Ich weiß ja das mein Fahrlehrer aufpasst das nichts passiert und es eben bessere und schlechtere Fahrer gibt. Ich sage mir auch immer wieder das ich das schon schaffe egal wie lange das eben dauert. Aber das bringt nichts.

Ich würde mich sehr über Erfahrungen und Tipps von euch freuen.

...zur Frage

Rotlichtblitzer - Verständnis - 2 Fahrspuren

Hallo Community,

es geht um folgenden Problemfall. Hoffe das mir hier geholfen werden kann.

Heute nach Feierabend bin ich gemütlich durch Augsburg City nach Hause gefahren. Dabei ist eine Kreuzung weiter ne Ampel bei stockendem Verkehr (Umleitung, Baustellen, etc.), von Grün auf Gelb umgesprungen. Reaktion -> Beschleunigung von 30 auf 55 (Geradeaus weiter, wollte NICHT abbiegen!) schaffe ich die Ampel nicht bevor sie auf Rot umschaltet. War zu diesem Zeitpunkt aber schon mit dem halben Auto durch, sprich ein Schulterblick (Kontrollblick) links zur Ampel bei 55kmh da war se grad auf Rot umgesprungen. War halt schon halb durch. Blitzlicht hab ich zu dem Zeitpunkt keins gesehen, aber habe auch ehrlich gesagt nicht drauf geachtet, da sehr viel Verkehr vor mir war, und ich direkt bremsen musste nach dem Rotlichtblitzer. (Links einordnen an der nächsten Kreuzung etc...)


Eigentliche Frage:

Bin auf der linken, von 2 geradeaus führenden Fahrbahnstreifen gefahren. Rotlichtblitzer war auf dem rechten Fahrbahnstreifen (also nicht auf meinem) 10m nach der Ampel fest Stationiert (nicht von den Polizisten aufgestellt). Der Blitzer hatte auch nur 1 so ein rotes Bullauge (sah aus wie ein Kreis) in der Mitte vom Kasten. Gibt in Augsburg auch welche mit 2 roten Kreisen. Denke diese sind für beide Fahrstreifen in die gleiche Richtung? Irre ich mich hierbei?

Nun ist meine Frage ob es sich hierbei um einen Rotlichtblitzer handelt der nur auf dem rechten Fahrbahnstreifen bei Rot blitzt? Oder eben auch auf beiden Fahrstreifen in die gleiche Richtung. Auch den Unterschied zwischen den 2 Kreisen und nur 1 Kreis ist mir bis dato nicht bekannt.

Hoffe auf einge Antworten Gruß an die Community Matze

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?