Fahrschulwechsel kurz vor Prüfung?

8 Antworten

Zunächst mal sitzen im Fahrschulauto immer zwei und wenn die Chemie zwischen diesen beiden nicht stimmt, ist nicht immer nur der Andere schuld.

Wenn du schon 2x durchgefallen bist, hast du schon viele Stunden hinter dir. Eigentlich solltest du, wenn es jetzt auf die Prüfung zugeht, keine Fehler mehr machen. Vor allem solltest du nicht ständig die gleichen Fehler wiederholen.
Dass der Fahrlehrer darauf dann irgendwann sauer reagiert, ist zwar nicht in Ordnung, aber doch irgendwie menschlich nachvollziehbar.

Wenn du wirklich wechseln willst, dann setze dich mit einer anderen Fahrschule auseinander. Mache mit denen eine Probestunde, in der du selbst abschätzen kannst, ob dir der Fahrlehrer passt und damit der neue Fahrlehrer einen Eindruck von deinen Kenntnissen und Defiziten bekommt.

Du wirst in diesem Fall noch etwas länger auf die Prüfung warten müssen, denn der neue Fahrlehrer wird noch ein paar Stunden mit dir fahren wollen. Du musst einen neuen Termin machen, da die Fahrschule, die dich zur Prüfung angemeldet hat, wird diese Meldung zurückziehen und die neue Fahrschule muss dich dann erneut anmelden.

Vielen haben Probleme mit ihren Fahrlehrer und ich habe auch zum Glück die Fahrschule gewechselt, aber dies hatte andere Gründe.

Wenn du total unzufrieden mit deinem Fahrlehrer bist, dann kannst jederzeit natürlich die Fahrschule wechseln, auch wenn du kurz vor der praktischen Prüfung stehst.

Wenn du dich nun bei einer neuen Fahrschule anmeldest, dann fallen natürlich die Anmeldegebühren an und die Fahrschule wird dir auch Übungsstunden aufdrücken, denn diese möchten auch Geld verdienen und möchte schauen, wie du fährst.

Also wirst du den nächsten Termin höchstwahrscheinlich absagen müssen, da du dies mit einer neuen Fahrschule nicht schaffen würdest.

Hallo,

das verhalten des Fahrlehrers ist leider kein Einzelfall.

Wenn die alte FS die Prüfung gemeldet hat ist eine Absage 5 Werktage möglich, später nur wenn die Prüfung anderweitig vergeben werden kann.

Kosten 85 Euro Tüv und der Fahrlehrer (sollte aber nix berechnen, wird er aber wohl)

Das Wechsel ist einfach: Die neue FS kümmert sich um alles, die übern. dauert oft nur 2-3 Tage und dann brauchst du auch keine Unterlagen aus der alten FS.( steht alles im PC )

Und klar wird der neue Fahrlehrer erst mal sehen wollen, wie du fährst und meldet dann die Prüfung. In die alte FS musst du nur noch um evtl.die letzte Rechnung zu zahlen.

3 mal praktische Prüfung durchgefallen Fahrschule wechseln?

Ich bin letzte Woche zum dritten mal in der praktische Prüfung durchgefallen sogar der Tüv hat Mitleid mit mir gehabt das Sie einen netten Prüfer für mich geholt haben.

Sollte ich die Fahrschule wechseln da ich denn Ort wo die Fahrschule ist nicht mag zudem 30 Km mit denn Öffentliche Verkehrsmittel fahre?

Mein Fahrlehrer ist eigentlich nett und erklärt mir sehr gut aber der Weg dorthin hasse ich

...zur Frage

Muss man nach dem Durchfallen in der praktischen Prüfung in der Fahrschule Fahrstunden nehmen

Ich bin letztens in der praktischen Prüfung durchgefallen und mein Fahrlehrer meint jetz, dass ich 6 Fahrstunden nehmen muss und 2 Wochen bis zur nächsten prakischen Prüfung warten muss. Stimmt das?

...zur Frage

Zum zweiten mal Prüfung...

Ich habe meine zweite Praktischeprüfung, ich habe totale angst zu versagen. Mein Fahrlehrer schreit mich nur an und ist total ungeduldig. Mein erster Prüfer war an sich ganz nett aber war auch nicht einer den man sich gerade wirklich wünscht. Wenn ich die Prüfung vermassel, sollte ich in eine neue Fahrschule gehen? WIe sieht das eigentlich aus mit Fahrschulwechsel?

...zur Frage

Fahrlehrer lässt mich nicht zur Prüfung?

Hi Leute, ich bin gerade in der Fahrschule. Ich habe alle Pflichtstunden hinter mir und fühle mich auch schon relativ bereit, aber immer wenn ich meinen Fahrlehrer frage wann ich mich zur praktischen Prüfung anmelden kann meint er, wir müssen noch deine „Haltung“ etc verbessern. Mir ist klar, dass er versucht so viel Geld wie möglich für ihn rauszuholen. Hat jemand eine Idee wie ich das lösen kann? Eigenständig zur Prüfung anmelden geht nicht.

...zur Frage

Fahrlehrer hat mich absichtlich durch die Prüfung fallen lassen was tun?

Hi ihr lieben, ich habe folgendes Problem, ich fang mal von vorne an. als ich mich in der Fahrschule "XY" anmeldete war alles ok. Die Theorie habe ich mit 0 Fehlern sofort bestanden, als ich allererste Fahrstunden genommen hatte war alles ok, ab der 3. Fahrstunde schrieh mich mein Fahrlehrer immer an "wie doof ich doch zum fahren sei" ich hatte bei den um die 30 Fahrstunden gemacht und er ließ mich nie die Sonderfahrten machen, (weil ich angeblich zu unsicher sei) dann rief mein Mann bei der Fahrschule an und beschwerte sich über den Fahrlehrer weil er mich ständig anschrieh nie mit mir Grundlegendes geübt hatte & mich für die Sonderfahrten blockte da meine Theorie innerhalb 3 Monate ablaufen würde dann das nächste ich durfte mit einem anderen Fahrlehrer fahren war angeblich alles in Ordnung. ab und zu mal meckerte er hier und da verunsicherte mich sehr indem er immer sprach "ich bekomm ein zu viel" oder "mach doch mal die Augen auf" als ich allerdings auf nem Verkehrsübungsplatz war, war alles in Ordnung zwar nicht perfekt aber das lernt man ja auch alles ganz genau, wenn man sein schein hat dann haben die Fahrlehrer 2 Monate mit mir nur Normale Fahrstunden genommen weder Sonderfahrten noch sonst was. nach 2 Monaten wurde es eng für den Fahrlehrer 12 sonderfahrten mit mir zu machen vorallem da der Fahrlehrer noch im Urlaub gegangen is also alles in 2 Wochen Absolvieren haben wir getan gestern hatte ich 3 Nachtfahrten hintereinander. Heute hatte ich meine Prüfung die Allerdings nur 2 min dauerte als erstes musste ich ne Runde um die Fahrschule fahren danach bin ich wieder zur Fahrschule gefahren war alles ok, klar war ich aufgeregt aber wusste wie ich zu fahren hatte. ich sollte zunächst dann so lange vor der Prüfung im Auto warten wo es hieß "ich muss mal eben noch was besprechen" Fahrlehrer stieg aus nach 15min kam der Prüfer mit dem Fahrlehrer wieder wir fuhren ne 30er Zone einmal um die Fahrschule rum um auf die Hauptstraße zu gelangen ich wusste dass ich weiter links fahren musste weil die rechte Spur mit Parkenden Autos bedeckt war, ich machte schulter blick und den blinker an um nach links zu lenken ich fing an nach links zu lenken um genug abstand zu haben, dann griff plötzlich der Fahrlehrer ein ins lenkrad wo ich eben nach links weiter ziehen wollte (angeblich zu weit rechts gewesen) Prüfung beendet. zum Schluss kam dann nur ein "SORRY" was er sich ehrlich gesagt schenken kann. für mich ist die Sache durch,aber was kann man gegen so was nur unternehmen? bzw kann man das melden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?