Fahrschule wechseln schwer? Übungsstunden/Pflichtstunden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

10 Übungsstunden? Zu je 45 oder 90 Minuten? Bei 90 Minuten wären es dann nämlich 20 Übungsstunden. Nur dann könnte man von "schon" sprechen.

Wenn allerdings dein Fahrlehrer der Meinung ist, dass du noch "nicht reif" für die besonderen Ausbildungsfahrten bist, dann hat er ganz sicher seine Gründe dafür.

Sprich mit ihm darüber und frage ihn nach den Gründen. Er wird sie dir ganz sicher nennen.

Ein Wechsel der Fahrschule wirft dich eher zurück und kostet zusätzlich Geld.

Viele Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man macht so lange Übungsstunden bis man das Fahrzeug richtig beherrscht  da gibt es keine feste Anzahl 

der eine braucht da 20 und der andere 200 bis er mit dem Fahrzeug vernünftig fahren kann um dann die Pflichtstunden nach und nach zu Absolvieren Du weißt ja gar nicht was der Fahrlehrer nachher als Pflicht oder Übung einträgt  

das kann sich auch in der Stunde ändern was als Pflichtstunde angefangen hat kann ganz schnell zu Übungsstunde werden wen man nur Mist baut und das geht ganz schnell und 10 Stündchen sind doch erst mal nichts an Fahrstunden 

da man der einer Studie glauben kann braucht der Fahrschüler von heute immer mehr Stunden als der vor 20 -30 Jahren weil die fast immer alles besser wissen und nicht zuhören  was der Lehrer sagt und mit den dummen Handy spiel das Ding verdummt nur  .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?