Fahrschule Vorfahrt richtig?

Ich bin das Blaue-Auto - (Verkehr, Fahrschule, vorfahrt)

8 Antworten

Das ist eine (immer wieder hier nachgefragte) klassische "Patt"-Situation:

  1. Blau hat Vorfahrt vor Gelb, wegen "rechts vor links" (StVO §8(1) "An Kreuzungen und Einmündungen hat die Vorfahrt, wer von rechts kommt.")
  2. Gelb hat Vorfahrt vor Grün, ebenfalls wegen "rechts vor links".
  3. Grün hat Vorrang vor Blau, weil Blau Linksabbieger ist. (StVO §9(3) "Wer abbiegen will, muss entgegen kommende Fahrzeuge durchfahren lassen".) - Streng genommen ist das keine Vorfahrt, da das nicht im Paragraphen zur "Vorfahrt" geregelt ist, sondern eben ein Vorrang, wie ihn z. B. auch Fußgänger am Zebrastreifen haben. Ich bin fast überrascht, dass Dein Fahrlehrer das auch so gesagt hat ;-)

Jeder Wagen hat also einerseits Vorrang / Vorfahrt vor dem einem und muss andererseits den anderen vor lassen.

Eine solche Situation lässt sich (zumindest bei den üblichen Platzverhältnissen auf solchen Straßen) nur durch gegenseitige Abstimmung per Handzeichen klären: Einer winkt dem ihm gegenüber eigentlich Wartepflichtigen zu und "erlaubt" ihm, zu fahren, danach löst sich die Situation von selber auf. (der freundliche "Winker" fährt dann als letzter.)

Beispiel: Du (Blau) winkst Gelb zu, dass er fahren soll. Wenn Gelb dann weg ist, darf Grün fahren (s. oben unter 3.) und zum Schluss Blau. 


Hast nicht aufgepasst im Theoretischen Unterricht? (:

An einer Kreuzung ohne Beschilderung gilt "recht vor links" und "der Gegenverkehr hat Vorrang".

Wenn also geradeaus gefahren wärst, gilt nur die Regel, dass das gelbe Fahrzeug vor dem grünen fahren darf, weil es aus dessen Sicht von rechts kommt - rechts vor links.

Da Du nach links abbiegen willst, musst aber dem Gegenverkehr Vorrang einräumen und das grüne Fahrzeug durchlassen.

Für das gelbe Fahrzeug kommst Du wiederum von rechts, es muss auf Dich warten.

Da hier jeder auf jeden warten müsste, grün auf gelb und gelb auf blau (rechts vor links) und blau auf grün (Gegenverkehr) müssen sich die Verkehrsteilnehmer verständigen, wer zuerst fährt.

Das kannst auch Du dann sein, aber Du darfst nicht spontan einfach abbiegen, ohne auf grün Rücksicht zu nehmen. Das könnte zu einem Unfall führen.

Im Zweifelsfall lieber den/die anderen Fahrzeuge passieren lassen, wenn, wie hier, die Vorfahrtsituation nicht eindeutig ist.

Stell dir vor du fährst auf einer geraden Straße und plötzlich kreuzt ein Auto aus dem Gegenverkehr deine Spur weil es links abbiegen möchte. Keine schöne Vorstellung ständig in Angst fahren zu müssen, dass der Gegenverkehr jeden Moment auf meine Spur wechselt zum abbiegen. Deshalb hat das grüne Auto Vorrang. So ist die Verantwortung für ein sicheren Abbiegen beim blauen Auto.

Rechts vor links / Linksabbieger

Guten Abend,

Ich habe am Montag meine Theorieprüfung in der Autoklasse B. Ich bin ziemlich git vorbereitet bis jetzt, bis auf eine sehr wichtige Sache. Ich überblicke die Vorfahrt in einem bestimmten Fall nicht.

Im angehängten Bild sieht man ein rotes, ein grünes und ein blaues Fahrzeug. Argumentiert man rein nach Rechts-vor-links, hätte das rote Fahrzeug Vorfahrt, danach würde das grüne und zuletzt das blaue fahren.

Als Besonderheit biegt der rote Wagen jedoch links ab. Somit hat der Gegenverkehr Vorrang und der blaue fährt zuerst, danach der rote und zuletzt der grüne.

Was sich mir nicht ganz erschließt ist, warum dem grünen vom blauen die Vorfahrt genommen wird, nur weil der rote noch mit an der Kreuzung steht, denn der grüne dürfte vor dem blauen fahren, da er kein Linksabbieger ist.

Kommt mir etwas seltsam vor, dass sich die Vorfahrt von grün gegenüber blau verändert, nur weil rot mit dabei ist.

Vielleicht kann mir da ja jemand Klarheit verschaffen :)

Schönen Abend

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?