Fahrschule Praxis Anfänger ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für mich war es in meinen ersten Fahrstunden am schwersten, zu schalten. Fand ich ziemlich schwer, das wurde dann aber normal und in den späteren Fahrstunden war eigentlich mein Problem nur noch, dass man auf alles gleichzeitig achten muss. Dann übersieht man schon mal ein paar Schilder :/ . Aber das wurde mit der Zeit, mach dir keine Sorgen :).

da gibt es keine regel,jeder stellt sich anders an bis er es kann.am leichtesten tun sich schwarzfahrer die die grundbegriffe schon mal geübt haben

Aus meiner Sicht kann ich sagen, dass anfahren das schwierigste ist, da sich die Kupplung bei jedem Auto unterschiedlich anfühlt. Wenn man dann einmal rollt Dan rollt man :) Aber an das Anfahren gewöhnt man sich

das ist individuell.Hatte keine SChwarzübungsfahrten oder aufm Übungsplatz seinerzeit ..vorab oder während der Zeit des Führerschein-Erwerbs.

hab meinen Schein seit 1982.

Am Anfang war am schwersten..so seitlich einparken und BERG anfahren.

Heute schaff ich das alles problemlos auch mit unserem Bully.

Die Kupplung kommen zu lassen und anfahren am Berg fande ich :D

Was möchtest Du wissen?