Fahrschule, Pedale

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich denke mal jeder gewöhnt sich anderster schnell and die Pedale bzw. ans Auto. Also ich habe mich ab der 10 Stunde wohgefühlt! - Viel Spaß in den Fahrstunden ;)

Josy25 24.10.2012, 17:42

Danke. Also dauert es doch etwas länger. Hattest du denn am Anfang auch immer nach der Fahrstunde so ein Gefühl in den Füßen, als ob sie überbelastet wären? Weiß nicht wie ich das erklären soll. :-)

0

und was nützt dir das, wenn andere leute das mal schneller oder langsamer lernen? das ist genau so ein bewegungsablauf, wie bei anderen tätigkeiten, nur üben, üben, üben hilft. hat man es 100 oder 1000 mal gemacht, geht es in "fleisch und blut" über.

man darf sich auch nicht drauf konzentrieren, sondern das muss so schnell wie möglich automatisch gehen, sonst verlierst du den blick für den verkehr und baust einen unfall, wenn dein fahrlehrer einen moment nicht aufpaßt.

mach doch einfach trockenübungen mit schalten und bremsen. gasgeben muss man nicht üben, sondern nur die anderen pedalbedienungen.

und mach dir keine sorgen, wenn es nicht so schnell klappt, irgendwann lernt man es, oder bist du ein typ, der 200 oder 300 fahrsteunden braucht oder es vllt. nie schafft?

Eine gute Frage wäre, wie schnell gewöhnen sich die Pedale an Deine Füße? :-)

Wenn du normale Schuhe anhast, ist das kein Problem. Dicke Sohlen oder hohe Absätze sind nicht so gut.

Ab der 1. Stunde, da ich vorher schon immer leidenschaftlicher Rennfahrer am Pc war.

bin aber ein kerl: bei mir hats so 3 stündchen schon gebraucht.

Was möchtest Du wissen?