Fahrschule kein Vertrag unterschrieben?

3 Antworten

Nein, was soll daran problematisch sein? Im Grunde ist es sogar eher ein Nachteil für die "alte" Fahrschule, wenn es nur einen mündlichen, aber keinen schriftlichen Vertrag gibt. Denn wenn die noch etwas von dir fordern, müssen sie es im Zweifel auch beweisen können. Das geht schon mit offenen Rechnungen usw. los, und da sind mündliche Vereinbarungen immer schwer nachzuweisen.

Es ist zwar fahrlässig keinen Vertrag zu unterschreiben, bei solchen Summen.. aber normal gibt es da nichts, das Probleme bei einem Wechsel verursachen könnte. 

Es ist nur durchaus möglich, dass auch die neue Fahrschule ihre entsprechende Gebühr berechnet.

14-tägiges Widerrufsrecht in einem bestimmten Fall (Fahrlehrer-Ausbildung)?

Hallo zusammen. Folgende Situation bei mir: Ich möchte mich gerne zum Fahrlehrer ausbilden lassen. Allerdings steht die Finanzierung noch nicht. Jetzt habe ich bei einer Fahrschule, welche mich nach erfolgreich absolvierter Ausbildung, übernehmen will, einen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Diesen Vertrag will ich bei der Arbeitsagentur vorlegen als Argument das sie mir die Ausbildung finanzieren. Will mich auch schnell anmelden bei einer Fahrlehrer-Schule. Nun meine Frage: Gilt für beides (Ausbildungsvertrag und Anmeldung Fahrlehrer-Schule) auch in diesem speziellen Fall das gesetzlich 14-tägige Widerrufsrecht? Kann ja sein das mich niemand unterstützt bei der Finanzierung. alleine kann ich das nicht stemmen. Komme ich dann auch wieder schnell raus aus dem Ausbildungsvertrag? Denke fast das ich zu voreiilg war mit der Unterzeichnung des Vertrags.

...zur Frage

Muss man die gesamte Fahrpraxis wiederholen, wenn man die Fahrschule wechselt?

Muss man die gesamte Fahrpraxis wiederholen, wenn man die Theorieprüfung bereits bestanden hat, aber die Fahrschule wegen eines Umzugs in eine andere Stadt wechseln muss, oder kann man mit dem neuen Fahrlehrer dann weiter machen wo man war?

...zur Frage

Fahrschule fordert Geld ohne unterschriebenen Vertrag?

ich habe ein frage bezüglich der rechtmäßigkeit eines Ausbildungsvertrags einer Fahrschule.

Die Situation ist die Folgende:

 

Vor 9 Monaten war ich in der örtlichen Fahrschule um mich für den Führerschein anzumelden.

Dort habe ich die Lehrmaterialien und den Ausbildungsvertrag erhalten welchen ich NICHT

unterschrieben habe.

Desweiteren habe ich an nichts teilgenommen was die Fahrschule anbot (Theoriestunden ect.).

Es blieb bei dem einen Besuch.

Da ich kurz darauf Umziehen musste hatte sich der Führerschein dort für mich sowieso erledigt.

Nun kam ein Brief von einem Incasso Unternehmen, denn die fahrschule fordert nun das Geld für die

Lehrmaterialien die sich noch in meinem Besitz befinden an.

Da ich alle briefe die bis dato gesendet wurden an meine alte Adresse gingen, habe ich davon nichts mitbekommen.

Nun ist die frage ob diese Zahlungforderung rechtskräftend ist, da ich den Vertrag in dem die

Zahlung der Lehrmaterialien gelisted sind nicht unterschrieben habe.

...zur Frage

ausbildungsvertrag bei fahrschule x läuft am 10. ab. was heißt das?

was heißt das auslaufen? alle fahrstunden und theoriestunden umsonst? bei wem muss ich hin wenn ich die fahrschule wechseln will, zur alten oder zur neuen schule? kostet ein neuer vertrag oder ein schulwechsel?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?