Fahrschule beginnen in den Sommerferien?

4 Antworten

Wenn du dein Abitur jetzt hast, hast du ja Zeit dafür, bevor du dann irgendwann deine Ausbildung weitermachst. Also ist es sinnvoller, das jetzt durchzuziehen, so schlimm ist die Fahrschule jetzt nicht. Das sind halt einige Abende Theorieunterricht und dann immer wieder eine Doppelstunde Fahrtraining am Tag. Kein Vollzeitjob.

Manche Fahrschulen bieten das ja auch als Ferienveranstaltung an, da gehts dann sogar recht flott.

Stressiger wird es allerdings, wenn du einen Job hast, jetzt nach dem Abi. Ich hab damals Vollzeit gearbeitet, da hätte ich jetzt auch keine Lust auf Führerschein gehabt. Zum Glück hab ich den schon in der Schulzeit gemacht.

Hallo, ich habe das damals so gemacht. Ich habe mich richtig rein gekniet für die Theorie, bekam 4x pro Woche 3Theorieeinheiten und habe zu haise die fragen geübt. Habe dann nach 2 1/2wochen die Prüfung gemacht. Fahrstunde bekam ich direkt danach. Da ich es eilig hatte, konnte ich etwa 3-4x die woche eine Doppelstunde fahren.

Für meinen Führerschein habe ich insgesamt, glücklicherweise, nur etwa 5 Wochen gebraucht. Einen zweiwöchigen ferienkurs konnte ich leider nicht besuchen, da diese ausgebucht waren. Wenn du fleißig bist würde ich dir das aber empfehlen, dann bist du schnell fertig und hast dann noch Freizeit in den Ferien übrig:)

Viel Erfolg!

Jo, aber musst du wissen. Theorie ist ganz entspannt. Führerschein ansich ist schon stressig, aber du hast ja vllt nur 1-2 Fahrstunden die Woche oder so. Also ich würde es durchziehen.

Ich mache das auch neben der Schule und Arbeit. Ist okay.

absolut! je eher, desto besser! wenn du nach den ferien ein studium oder ausbildung beginnst...dann wirds stressig und kompliziert, was die stunden angeht! ich machte meinen während der ausbildung und das war nicht unkompliziert!

Was möchtest Du wissen?