Fahrradunfall - Wie stehen die Chancen?

4 Antworten

Deine Chancen stehen ziemlich gut, denn es handelt sich hier um Gefährdungshaftung. Du mußt nicht deine Unschuld beweisen, sondern der Autofahrer, muß beweisen, daß ihn keine Schuld trifft. Das wird sehr schwer bis unmöglich. Allenfalls bekommst du eine kleine Teilschuld, doch auch das denke ich nicht.

Nimm dir unbedingt einen Anwalt, der sich im Verkehrsrecht auskennt.

Hast du dich schon erkundigt, unter welcher Schadennummer dein Fall bei der KFZ Haftpflichtversicherung des Autofahrers geführt wird? Hat der Typ überhaupt einen Unfall gemeldet? Wenn ja, dann haben die schon Rechnungen vom Krankenhaus. Denn deine Krankenkasse wird sich die ausgelegten Kosten erstatten lassen.

Der Anwalt wird deine Forderungen (Kosten des Fahrrades, beschädigte Kleidung) unter der von dir erfragten Schadennummer anmelden und auch Schmerzensgeld beantragen. Das können ein paar Tausend Euronen werden, schließlich warst du schwer verletzt und lange krank. Die Kosten des Anwaltes werden nach Richterspruch aufgeteilt und wie gesagt, du hast gute Karten. Im Zweifel für den Angeklagten.

Die Anzeige bei der Polizei ist ein völlig anderer Fall, den u.U. auch ein anderer Anwalt regeln sollte. Einer der sich im Strafrecht auskennt. Eine Kanzlei mit mehreren spezialisierten Anwälten wäre von Vorteil. Du mußt dich nicht auch noch mit einer Strafanzeige rumschlagen. Ein Bußgeld hat der Autofahrer bereits bezahlt.

Alles Gute!!

Um welches Fahrzeug es sich bei dem Unfallgegner handelt, ist egal. Wenn die für dich zuständige Ampel "GRÜN" anzeigte, so war der Linksabbieger wartepflichtig.

Das Problem ist, dass ich bezweifel das das irgenwie zu beweisen ist. Es gibt keine Zeugen. Ampelschaltung könnte zwar geprüft werden, aber der Unfallzeitpunkt ist nicht zu 100% genau. Das bedeutet bei Abweichungen wäre auch die Ampelschaltung kein Beweismittel. Wie würde so etwas dann vor Gericht aussehen? Soll ich überhaupt soweit gehen`?

0
@Graphitiboy

Genau das kann dir dein Anwalt mitteilen, da die Polizei den Fall durch deine Verletzung ohnehin bearbeiten muss, hat er Akteneinsicht.

1

Was war das für eine Ampel?  Mit Fahrradweg oder reiner Fußgängerübergang? Wie schnell warst du? Ohne diese Angaben kann man nix konkretes sagen.

War eine Ampel mit Fahrradweg und ich fuhr auch auf diesem. Ich war auch auf der rechten Seite.
Dunkel war es nicht aber mein Fahrrad hatte trotzdem Licht. 

Ich war nicht sehr schnell aber langsam war ich auch nicht.

0
@Graphitiboy

Vielleicht kann man noch anmerken das der Fahrer des SUV's über 70 ist.... 

0

Angefahren von Auto...?

Heute auf dem Schulweg wurde ich (als ich über Rot über die Ampel ging) von einem Auto angefahren und hat mich dabei an einem Bein verletzt. Ich bin stehen geblieben um zu schauen ob die Person aussteigt. Das Auto dass mich angefahren hat ist nur bisschen langsamer gefahren aber ist nicht ausgestiegen. Ich war im Schockzustand und bin weitergelaufen zur Schule. ( Kein anderes Auto hat die Scheibe aufgemacht um zu fragen ob alles ok ist). Mein Bein Fühlt sich etwas taub an, tut aber nicht wirklich weh ausser wenn ich die Stelle anfasse wo blau ist. (Dick und etwas angeschwollen). Der Lehrer meinte dass ich lieber gehen sollte. Bin jetzt zu Hause und habe mein Bein gekühlt. Habe noch nichts meinen Eltern gesagt & bin noch nichts zum Arzt. Was soll ich jetzt machen...Und welche  Folgen. Ps. bin w/18

...zur Frage

Angst Straßen zu überqueren und vor Autos

Hallo, Ich schildere hier mal, wieso ich diese Frage stelle: Vor ungefähr einem halbem Jahr wurde ich von einem Auto angefahren... Seitdem habe ich sehr Angst Straßen zu überqueren, sei es eine mit Zebrastreifen oder Ampel...Die Angst bleibt... Wenn ich auf die andere Straßenseite muss kriege ich Herzrasen und könnte zugleich heulen.Das ganze ist mir sehr peinlich weil,ich mir so Psycho vorkomme wenn ich meine Freunde sehe,wie locker diese bleiben wenn sie ohne Probleme eine Straße überqueren können :(

Jetzt ist meine Frage,wie kann ich wieder normal eine Straße überqueren ohne Angst haben zu müssen,so wie ich es damals auch konnte?

...zur Frage

Linksabbieger Ampel?

Hallo, und zwar habe ich seit ein paar Wochen meinen Führerschein. Heute stand ich an einer Ampel zum Linksabbiegen (Pfeil-Ampel) als erstes und es war ein leichtere Berg. (Fürs anfahren am Berg brauche ich noch etwas länger)

Ich bin also ganz normal angefahren und plötzlich fängt der hinter mir an zu Hupen und gefühlt alle anderen Autos auch. Ich weiß nicht was ich verkehrt gemacht habe, wie gesagt die Ampel hatte einen grünen Lichtpfeil, ich hab nochmal einen Schulterblick gemacht und alles war frei. Denkt ihr es liegt wirklich daran das ich etwas langsamer beim anfahren ware. Mach mir da jetzt ne ziemliche Platte was ich falsch gemacht haben kann.

vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Vom Auto angefahren, fussprellungen hat der arzt schweigepflicht?

Ich wurde am Samstag von einem Auto angefahren und habe eine Prellung am Fuss. Meinen Eltern habe ich gesagt, ich habe mich beim Fussball verletzt, damit sie kein Theater machen. Sie würden immer Angst haben, mich raus zu lassen.... Am Unfall war niemand schuld, da ich nicht auf den Zebrastreifen gelaufen bin und nicht richtig geschaut habe. Der fahrer konnte nicht rechtzeitig frü genug anhalten, da ich als ich aus dem Bus ausgestiegen bin und hinter dem Bus ging und die strasse überqueren wolle. Nun will ich zum Arzt damit das richtig geheilt wird. Aber ich will ihm sagen, dass ich angefahren wurde, damit er es besser heilen kann. Hat er Schweigepflicht? Oder soll ich den Arzt auch anlügen? Und bitte kommt nicht mit ich soll es meinen Eltern sagen, das werde ich aus mehreren Gründen nicht tun..

...zur Frage

Schaltet die linksabbieger ampel später auf rot als die gegenüberliegende geradeaus ampel ?

Hallo folgendes ist mir vor 2 tagen passiert... ich hatte einen autounfall welcher mich im nachhinein mehr beschäftigt als erwartet... ich fuhr auf eine ampel zu welche ca. 5 meter vor kreuzung auf gelb schaltete.. Zeitgleich kam gegenüber von mir ein auto was geradeaus fahren wollte... Er war ca. 10-15 meter von der ampel entfernt und trat nochmal aufs gas um diese ampel noch zu erwischen... im eifer des fahrens sah ich diesen wagen nicht ankommen und er rauschte mir in meine beifahrerseite... Meiner meinung nach bin ich an dem unfall schuld da ich linksabbieger war ! Da jedoch meine ampel schon auf gelb war, müsste es nicht normal sein das seine ampel 2 sekunden eher auf rot schaltet das die linksabbieger auto die kreuzung in ruhe räumen können ? ich bin mir dessen unsicher und frage daher hier mal nach.. ich hoffe ich versteht meine situationsbeschreibung :/ dankeschön <3

...zur Frage

Auto vs Fahrrad : Crash an der Ampel

An der grünen Ampel : Ich mit Fahrrad auf Fahrradweg will gradeaus (komme relativ schnell angefahren), links neben mir der Autofahrer will rechts abbiegen (stand vorher , hat gewartet)
Nun meine Frage : Falls es zu einem Crash kommt, ist es bei der Schuldfrage erheblich mit welcher Geschwindigkeit ich angefahren komme oder ist der Autofahrer auf jeden Fall schuld weil er mich übersehen hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?