Fahrradsattel für Langstrecken

3 Antworten

Ich würd mir einen nur leicht gepolsterten und nicht all zu breiten Sattel kaufen(sollte ca bis zu dem Oberschenkelgelenken kommen. Die kannst du übrigenswenn du auf deine Hände sitzt erfühlen können). Aber dazu unbedingt eine Fahrradhose!! Die gleicht das schwache Polster aus.

 

Viel Erfolg und gute Fahrt!!

 

Tobi

Jaja, das leidige Thema Fahrradsattel.Das wichtigste beim Sattel ist die richtige Sattelbreite, damit man auch mit den Sitzknochen auf dem Sattel sitzt. Ist der Sattel zu schmal lässt das Taubheitsgefühl nicht lange auf sich warten. Ist er zu breit dann wird es bei längeren Strecken auch unangenehm und zu weich sollte der Sattel auch nicht sein.Ich fahre auf meinem Rennrad und dem MTB einen Sattel von sq-lab und bin damit mehr als zufrieden. Habe vorher auch etliche Sättel ausprobiert und immer Probleme bei längeren Strecken gehabt.Schau dir mal die Seite http://www.sq-lap.com an, dort wird alles genau beschrieben, worauf es ankommt.Deinen Sitzknochenabstand kannst Du am besten ermitteln, in dem Du dich auf ein Stück Wellpappe setzt (gewellte Seite nach oben) und dann den Abstand der Eindrücke auf der Wellpappe mit dem Lineal abliest. Bei mir ist der Abstand 12cm und ich fahre jetzt einen 13er Sattel.Probiers einfach mal aus. Viel Erfolg.

Wie "gut"ist das Mountainbike?

HAllo, ich könnte für 750.-€ folgendes Bike kaufen und bin mir nicht ganz sicher wie hochwertig die verbauten Teile sind- vorab: Ich bin ein Tourenradler, der gerne mal Langstrecken fährt und sicherlich auch mal nen Waldweg, aber kein Downhill oder klassischer MTB Fahrer.

Zweite Frage: Ich bin 1,83 cm und habe 80er Schrittlänge. Wäre ein 46er Rahmen passen oder eher ein 51er? Danke!!

Radgröße27,5 ZollRahmenformMTBFarbeschwarz-matt/orangeRahmenAluminium 7005 RahmenGabelRock Shox XC 30 TK RL FedergabelBremsenTektro HD-M285 hydraulische ScheibenbremsenBremshebelTektro HD-M285 BremshebelGänge30 Gang-KettenschaltungHinterradnabeFormula DC 22 NabeSchaltwerkShimano Deore RD-M610-SGS Shadow 10-Fach SchaltwerkUmwerferShimano FD-M612-L Side Swing UmwerferSchalthebelShimano Deore SL-M610 SchalthebelKurbelgarniturShimano FC-M522 KurbelgarniturBereifungSchwalbe Rapid Rob BereifungNabenFormula DC 22 NabeFelgenSTYX DDM-2 FelgenLenkerSTYX Aluminium LenkerVorbauSTYX Aluminium VorbauSattelBulls SattelSattelstützeSTYX Aluminium SattelstützePedaleWellgo Pedale

...zur Frage

Vetrauen fehlt, das Pony ist oft schlecht gelaunt, buckelt, rennt, schnappt, usw. Habt ihr Ideen was ich machen kann?

Also, folgendes Problem mit meiner Welsh-Wallach-Rb: Seit ein paar Wochen habe ich eben diese Rb, an einem mega netten Stall, usw. Die Besi meinte schon von Anfang an er sei nicht leicht und ich müsse mich durchsetzen. Beim Probereiten lief soweit alles ganz gut, mit der Zeit die ich ihn alleine hatte wurde er aber ziemlich schnell immer störrischer. Hier mal die Probleme:

1. Das Aufsteigen.

Pony dreht sich, geht rückwärts, seitwärts, überall hin, versucht zu schnappen. Lässt einen nicht mal nachgurten. Nach ca 10min kann man sich dann drauflegen, aufsteigen, manchmal bleibt er stehen, manchmal rennt er aber auch los, was dann dazu führt, dass das ganze Spekfakel von neu losgeht. Und Geduld und immer wueder zurück stellen bringt nix.

2. Das Losgehen nach dem Stehen

Pony will njcht losgehen, egal auf welche Weise man es trejbt, wenn man energischer wird fängt er an zu tänzeln, zu steigen, zu bocken und renng schließlich los, im wilden Gallop buckelnd über den Platz, wild mit dem Kopf schüttelnd.

3. Das Antraben

Sobald ich antraben will wippt und schüttelt das Pony wieder wild mit dem Kopf und pest dann buckelnd los.

4. Spazieren gehen

Pony rennt vor, was ich aber ganz gut im Griff habe. Pony versucht zwischendurch nach meiner Hand zu schnappen, reißt den Kopf hoch, etc.

5. Putzen Pony dreht sich weg, stampft mit den Hufen wenn er keine Aufmerksamkeit bekommt, bandagieren mag er auch nicht, hebt jmmer das Bein.

Die "Bodenarbeit" (Longieren, Springen am Strick, Tricks, etc,) funktionieren ganz gut, er hört bekm Longieren auf Wort und Körpersprache, läufg mir im Schritt hinterher, manchmal auch im Trab. Ist etwas ängstlich. Gut, icb hab das Pony ersg seit ein paar Wochen ala Reitbeteiligung, bin nicht gerade die beste Reiterin und das Pony wohl auch generell eher schwierig, aber ich denke das ist kein Zustand. Mittlerweile reite ich ihn nicht mehr, wenn dann im Schritt.

Was meint ihr? Woran könnte sein Verhalten liegen? Am Sattel liegt es glaube ich nicht, wenn man ihn ohne Sattel oder mit Schabbi reitet ists wohl noch schlimmer, wie es mit Westernsattel aussieht weiß ich nicht. Er hat glaub ich eine einfach gebrochene Wassertrense die mir nicht so groß vorkommt und dazu ne Westerntrense.

Beim Longieren mit Halfter reißt er auch so den Kopf hoch, falls das wichtig ist.

Ich bin jetzt leider nicht sehr begabt im Reiten, bzw. Merke ich nicht ob er irgendwo und wie verspannt, aber dass er nicht locker ist merk ich dann doch. Ohren schlackern nicht, Hintern schwingt/wackelt nicht. (😄) Kann schon viel mit Gewichts- jnd Schenkelhilfen reiten, weiß aber nicht wie gut, da die Schulpferde zu abgestumpft sind und das Pony eben... etwas andere Probleme hat ^^'

Meint ihr ich sollte mal nen anderen Sattel ausprobieren? Einen gebisslosen Zaum? Oder gar ganz ohne Zaum? (Es gibt Pferde die laufen mit Zaum schlechter als ohne!)

Hmm ja, freue mich auf Antworten...

...zur Frage

Kein einziger Fahrradkorb passt auf meinen Gepäckträger. Was soll ich tun?

Hallo liebe Community,

ich habe mir neulich einen Gepäckträger für mein Fahrrad zugelegt um Einkäufe etc. besser transportieren zu können. Nun passt aber keiner meiner Fahrradkörbe auf den Gepäckträger. Ich habe 3 verschiedene Körbe doch bei jedem stehen die beiden Stangen, die vertikal zum Sattel gehen, bei dem Gepäckträger im Weg sodass ich diese Einkerbungen nicht hineinschieben kann. Ich könnte den Fahrradkorb schräg auf den Gepäckträger machen. Das sieht dann aber nicht toll aus. Ich könnte auch Kabelbinder dran machen aber das will ich auch nicht da ich den Korb flexibel ab und wieder dran machen will und das kostet mich ja unnötig Kabelbinder.. Ich will mir aber auch nicht noch so einen Gepäckträger holen da ich ja schon 3 habe. Habt ihr eine Idee was ich machen könnte? Kann ich den Korb beim Fahrradcenter deswegen austauschen? Würde mich über ein paar Antworten sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen -Eric

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?