Fahrradreifen: Unterschied Geländereifen und Straßenreifen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Strassenreifen sind so gebaut dass sie wenig Rollwiderstand haben und die Profilierung ist für die Haftung bei Nässse. Bei Geländereifen nutzt man ein grobes Blockprofil um auf weichen Untergründen Grip auf zubauen (je weicher der Untergrund desto höher die Blöcke) und um auf Schotter den Steinen keine Chance zu geben im Profil hängenzubleiben ( Stollenabstand größer). Der Verschleiß von Strassenreifen ist auf Schotter natürlich größer als auf Asphalt aber sollten die Reifen eine Pannenschutzschicht haben halten die auch einiges aus.Tempo und Grip in Wald und Feld erreichst du aber nur mit einem richtigen Geländereifen.

Straßenreifen ist eine zu allgemeine Aussage. Was hast du dir denn für welche gakuft.

Bevor Reifen entwickelt werden, wird ein Verwendungszweck ins Lastenheft geschrieben. Auf diesen Angaben wird dann der passende Reifen entwickelt. Daher besitzen Reifen, welche hauptsächlich auf der Straße gefahren werden sollten ein eher geschlossenes Profil und eine härtere Gummimischung.

Reifen welche vorwiegend im Gelände gefahren werden sollten, haben eine stärkere Profilierung, bis zu drei verschiedene Gummimischungen sind auf der Lauffläche kombiniert. Je eher man diese Reifen auch auf Hardpack oder allgemein festem gleichmäßigem Untergrund fahren kann, isnd die Stollen im der Mitte enger aneinander gesetzt. Zum Rand hin sind sie dann weiter auseinander um auf etwas loserem Untergrund und in Kurven genügend Haftung zu erzeugen.

Ein Straßenreifen hat einfach keine Möglichkeit sich auf dem Schotter festzukrallen, sondern wird immer nur auf den Schotterkanten abrollen. Dadurch fliegt der Schotter nur zur Seite. Ein profilierter Reifen geht eine größer flächige Vrbindung mit Schotter ein. Der Fahrer benötigt weniger Kraft um die gleiche Strecke zurück zu legen. Außerdem sind Straßenreifen meist schmaler als Stollenreifen. Dementsprechend benötigen Straßenreifen einen höhren Luftdruck (wie beim Auto auch). Ein verminderter Luftdruck unterstützt das walken und die Kraftübertragung auf den Schotter - mehr Fläche, bessere Kraftübertragung.

Die Abnutzungserscheinungen der Reifen sind natürlich unterschiedlich. Eine weichere Gummimischung wird sich schneller abnutzen als eine härtere. Aber das wird vom Hersteller (besonders Schwalbe auf deren Website) angegeben. Somit weiß man auf was man sich einlässt. Eine eierlegende Wollmilchsau wirst du nicht finden. Man muss sich immer für ein Anwendungsgebiet entscheiden.

Ich gehe hier davon aus, dass wir wirklich über Markenreifen sprechen (Maxxis, Schwalbe, Conti) und davon die Topprodukte. Ein schlechter Stollenreifen wird nicht viel anders abschneiden als ein schlechter Straßenreifen.

auch dir vielen dank...

0

Das beantwortet man dir im Fachhandel gerne ausführlich.

Genau solche Fragen sind es, die man sich ganz einfach selbst beantworten kann.Oder frage einfach mal den freundlichen Fahrradhändler vor Ort.

hab eben vergessen nachzufragen...

das mit dem grip check ich ja... wollte nur wegen dem verschleiss wissen, ob strassenreifen im gelände einen viel höheren verschleiss haben... ;)

denn das möchte ich nach möglichkeit nicht selbst rausfinden ;)

0

Was möchtest Du wissen?