Fahrradrahmen selber lackieren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das mit dem Schleifen, Sandstrahlen und schmirgeln würde ich lassen bei Alurahmen. Da werden die hauchdünnen Legierungen im µ-Bereich zerstört und der Rahmen wird weich. Ebenso, wenn der Alurahmen mit Beize oder starker Lauge bearbeitet wird. Was geht ist m.E. gründliche Reinigung evtl. mit Felgenreiniger. Dann Haftvermittler aus der Dose für Alu (meistens auch Zink etc.) Den 2 mal. Auf den kommt der Lack 2 mal dann Klarlack 2mal. Jeweils dünn aber flächig, nicht nass in nass, sonst läuft der Lach schnell, was sch**** aussieht.

Wie schon Indy22 beschrieben hat. Alles abbauen und gut reinigen, abkleben. Es gibt im Fahrrad-Geschäft einen Lack der Stossfest ist.

zuerst musst du den ganzen rahnmen abschleife und anrauen dann kast du ihn lackieren.

Vorgehensweise:

  • Ramen weitestgehend usbauen.

  • Alle Öffnungen verschließen.

  • Rahmen gründlich reinigen, ggf auch abstrahlen.

  • Gundieren (ggf. wiederholen),

  • Trägerschicht dünn und gleichmäßig aufrragen (ggf. wiederholen),

  • Farbschicht auftragen dünn und gleichmäßig aufrragen (ggf. wiederholen),

  • Klarlack dünn und gleichmäßig aufrragen (ggf. wiederholen).

Es empfihlt sich lieber eine Spritzpistole als Spraydose oder Pinsel. Nur ein "Farbnebel" versprühen.

Gut säubern, es darf kein Fett dran sein. Mit feinem Nassschliffpapier (240er Körnung) nass anschleifen. Nach dem Trocknen entweder mit Autosprühlack aus der Dose, oder mit Metalleffektlack mit Pinsel lackieren. Fertig.

Was möchtest Du wissen?