fahrradkettenwechsel shimano-kettenschloss öffnen

4 Antworten

Da musst du ausprobieren welches das Verbindungsglied ist, wenn du es nicht direkt siehst. Hast du einen Kettennieter? Damit schiebt man den Bolzen ja auch wieder raus. Also einfach mit dem Kettennieter ausprobieren, welcher der beiden Bolzen sich rausscheiben lässt. Viel Erfolg dabei!

Das Auffinden des von dir zuerst beschriebenen Verschlusses (wenn´s denn einer ist...???) wundert mich etwas, da dieser nur für Ketten bei Ein-Gang-Naben (Singlespeed, BMX, Kinderräder, usw.) und Nabenschaltungen verwendet wird. Der Verschluß, den du als zweites beschrieben hast, ist üblich für Schaltungsketten. Dieser Verschluß besteht aus zwei identischen Hälften (längs geteiltes halbes Kettenglied) die du zum Öffnen (in Kettenlaufrichtung) zusammendrücken/-schieben mußt. Dazu legst du z.B. ein Stück Stoff um die Kette und packst sie vor und hinter dem Verschlußglied mit einer Zange an und drückst das Verschlußglied unter leichter (!!) Verwindung zusammen. Viel Erfolg!

24

Für 7- und 8-fach Zahnkränze gibt es oder gab es auch Ketten mit dem zuerst beschriebenen Kettenschloss. So eine hatte ich früher auch mal an einem 24-Gang Rad, also mit 8-fach Kranz. Für 9- oder 10-fach Zahnkränze ist dieser Verschluss aber mit Sicherheit zu breit und kann nicht verwendet werden.
Allerdings spricht die Tatsache, dass an o.g. Kette gleich zwei Kettenschlösser - und dazu noch verschiedene Typen - vorhanden sind dafür, dass an dieser Kette schon vorher mal "gebastelt" wurde. Dass man so was kaufen kann, ist mir nämlich auch nicht bekannt.

0

Es dürfte sich nicht um eine Shimano Kette handeln, da die Shimano Ketten einfach mit Bolzen verschlossen sind, die man dem Kettennieter (=Werkzeug zum Öffnen der Kette) an jeder beliebigen Stelle öffnen und schließen kann. Ein Kettenschloss gibt es also bei Shimano-Ketten nicht.
Nun aber zu Deiner Kette:
Das Kettenschloss mit dem "Langschlitz von Bolzen zu Bolzen" lässt sich ganz einfach öffnen: Mit einem kleinen Schraubendreher geht man in den Schlitz und dreht den Schraubendreher quer, so dass der Schlitz dadurch etwas auseinander gedrückt wird. Dann lässt sich das "geschlitzte Teil", also der Verschluss, ausgehängen und abnehmen. Wenn dieses Teil abgenommen wurde, lässt sich die Kette an dieser Stelle einfach auseinander nehmen, d.h. die Bolzen seitlich öffnen.
Verschlossen wird das ganze umgekehrt, wobei man darauf achten sollte, dass das Verschlussteil anschließend wieder richtig einrastet.

42

Nur zur Ergänzung. Ich ärgere mich über den Begriff Kettennieter. Die 3,50-Teile werden tatsächlich unter diesem Namen angeboten, taugen aber ausschließlich als Kettennietdrücker, also nur zum Rausdrücken der Pins, nicht zum Schließen.

Das hier ist ein Kettennieter:

http://www.bike24.net/p120245.html

0

Kann man bei der Shimano Nexus 8-Gang Nabe ein 1/2 x 3/32 Zoll Ritzel mit einer 1/2 x 1/8 Zoll Kette fahren?

Wegen Verschleiß muss ich bei einem meiner Räder Kette und Ritzel an einer Shimano Nexus 8-Gang Nabe wechseln.

Wie das geht, weiß ich - habe ich schon mehrfach gemacht. Die Teile habe ich bisher immer bei Bikemax hier in der Nähe im Laden gekauft und dabei immer "Nexus " Ritzel und Kette gekauft ohne groß auf die Details zu achten.

Nun aber die Frage, weil ich dieses mal den Ersatz online bestellen möchte:

Kann ich ein Ritzel 1/2 x 3/32 Zoll mit einer Kette 1/2 x 1/8 Zoll kombinieren - oder umgekehrt? Mir ist nämlich aufgefallen, dass fast alle "Nexus" Ritzel mit 1/2 x 3/32 Zoll angeboten werden, während die Nexus Kette (Typ CN-NX10) aber 1/2 x 1/8 Zoll hat. Umgekehrt gibt es auch Ketten anderen Hersteller, z.B. KMC, für Schaltnaben mit 1/2 x 3/32 Zoll, aber eben nicht die "original" Nexus Kette.

Dazu kommt noch dass ich diese:

https://www.kurbelix.de/Shimano-Kurbel-Kurbelgarnitur-Nexus-FC-C6000-4-Kant-33-Zaehne?pk_campaign=2013&gclid=CN-Cg6nOjdICFVZAGwodA-IGQA

Kurbelgarnitur habe und auch nicht weiß, für welches Kettenmaß dieses Kettenblatt gedacht ist.

Der Hersteller von Kette und Ritzel ist mir grundsätzlich egal - auch die Qualität muss nicht erste Wahl sein, weil ich dieses Rad nur für die 4,5 km von/zur Arbeit benutze aber nicht für andere Touren. Nur passen und möglichst geräuschlos laufen sollte das ganze dann schon.

Für Eure Antworten schon mal im Voraus vielen Dank.

...zur Frage

Festgerostete Pedale und Kurbel am Fahrrad

Ich habe mir ein gebrauchtes Fahrrad gekaft. Nun habe Ich folgendes Problem: ich muss das Rad erstmal gangbar machen und bin auch schon voll dabei. Ich bekomme aber die Pedale nicht herunter, weil sie dermaßen festgerostet sind, dass sich das Gewinde nicht dreht. Eine Kurbel, die mit dem Zahnkranz, habe ich runter bekommen, die zweite rührt sich aber keinen Millimeter ebenso die Pedale. Bei den Pedalen is es so, dass von der Innenseite ein Imbuschraube reingedreht ist. Ich vermute mal, sie wirkt wie ein Keil, der das Pedal in das Gewinde presst. Aber auchdie rühren sich nicht. Ich habe schon MoS² reingesprüht und Feinöl, WD40, es tut sich aber nichts. Ich muss die Dinger aber runter bekomen, denn die Pedale sind nicht mehr sicher. Ein Komplettaustausch käme auch in Frage, aber ich vermute mal, dann ist das Innenlager im Eimer. Die Kette hat auch Rost angesetzt, sie ist richtig steif und bewegt sich auch nicht, ichhabs schon mit Cola versucht, weil ich gehört habe, dass Cola Rost in den Ketten löst, aber auch da geht nichts.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?