Fahrradfahrer auf dem Gehweg festhalten zwecks Anzeige

15 Antworten

Wenn ein Radfahrer Deinen Sohn anfährt und nicht anhält, ist es definitiv eine Verkehrsunfallflucht. In diesem Falle bist Du berechtigt, denjenigen bis zum Eintreffen der Polizei am Unfallort festzuhalten. Wenn jemand nur auf dem Gehweg fährt ohne Unfall ist das Festhalten m.M. unberechtigt, denn es besteht nicht der Verdacht einer Straftat sondern allerhöchstens eine Orndungswidrigkeit.

Du darfst denjenigen nicht festhalten, dieses Recht hast Du bei begehen einer Straftat, der Radfahrer auf dem Gehweg begeht aber nur eine OWi.

Wenn dies Gang und gebe sein sollte, einfach mal z.B. mit den anderen Nachbarn welche bestimmt das gleiche Problem dann haben, beim Bürgermeister anklopfen und eine Lösung suchen, oder bei der Polizei vorsprechen sollten mal diesbezüglich dort Streife fahren wenn es wirklich keine Ausnahme ist, dass dort Radfahrer auf dem Gehweg unterwegs sind.

Ist leider mittlerweile die Regel. Aber ich denke, Dein Vorschlag ist der richtige. Danke

0

hallo,also wenn der gehweg nicht zur mitnutzung der radler durch verkehrszeichen ausgeschildert ist darf er mit dem 11 geburtstag diesen nicht mehr benutzen sonder die strasse oder - wenn vorhanden - einen radweg.zur feststellung der personalien darfst du ihn nur festhalten wenn er eine straftat begehen will oder hat -wenn er den sohn angefahren hat ist es eine - dazu gibt es den JEDERMANN § der sagt bis zum eintreffen der polizei und dann sogar anbinden wenn er abhauen will.alles klar ???

Radfahrer auf dem Gehweg angefahren?

Guten Abend liebe Leute, Heute, als ich mein Grundstück verlassen wollte, habe ich ein Radfahrer ausversehen angefahren. Ich habe ihn wirklich nicht gesehen, obwohl ich mich mit Schrittgeschwindigkeit gefahren bin. Außerdem war ich auch bremsbereit aber nur für ein Fußgänger er fuhr einfach zu schnell und das dann noch auf dem Gehweg. Er meinte, dass ich langsamer fahren soll, doch es okey sei er war ca 19 jahre alt. Doch er hat iwie komisch auf mein Kennzeichen geschaut und jetzt frage ich mich ob er mich immernoch anzeigen kann, obwohl er in dem Moment die Polizei nicht rufen wollte. Geht das überhaupt und wer hatte denn überhaupt Recht? Danke im Vorraus und wünsch euch eine gute nacht

...zur Frage

Ein Fahrradfahrer hat auf einem Privatgrundstück ein Foto gemacht. Darf man ihn festhalten?

Hallo,

ich bin Betreuerin eines Heims. Heute ist ein Radfahrer auf unser Grundstück gefahren, und hat dort ein Auto fotografiert.

Angeblich ist er dem Auto hinterhergefahren weil er genötigt wurde.

Ich habe ihn aufgefordert, keine Fotos zu machen und dass ich das Bild was er bereits gemacht hat sehen will.

Er ist aber einfach ein Stück weitergefahren. Meine Kollegin und ich wollte ihn festhalten.

In der Zwischenzeit hat eine andere Mitarbeiterin weiter hinten (ca. 50 meter entfernt) das Metalltor geschlossen.

Meine Frage: Dürfen wir einen Radfahrer festhalten, wenn er bei uns illegal fotografiert hat?

Letztendlich ist er geflüchtet (er hat sein Fahrrad über das 1,80 Meter hohe Tor geschmissen und ist darüber geklettert).

Mir geht es um eine Bewertung der rechtlichen Situation,

auch wegen der Gefahr im Verzug.

...zur Frage

Radfahrer auf Gehweg. Muss ich als Fußgänger ausweichen?

Mich ärgert es immer wieder, dass ich auf Gehwegen von Fahrradfahrern angeklingelt werde und genötigt werde, auf die Seite zu gehen.

Meine Fragen: - Muss ich auf die Seite gehen oder kann ich stur meinen Weg weitergehen? - Wer haftet bei einem Zusammenstoß Radfahrer vs. Fußgänger auf dem Gehweg

Es findet in Österreich statt, somit klar ist, dass die öst. StVO gilt.

Danke OLI

...zur Frage

Unfall gemeinsamer Rad und Gehweg zwischen Radfahrer und stehendendem KFZ.Fahrradfahrer fuhr entgehen der Fahrrichtung. Wer hat Schuld ?

Wir hatten auf besagtem Rad/ Gehweg einen Unfall mit einem Radfahrer, der mit seinem Handy beschäftigt war und entgehen der Fahrtrichtung fuhr, obwohl auf der anderen Seite ein entsprechender Radweg vorhanden war. Er krachte uns ungebremst ins Auto - Helm trug G er natürlich auch nicht. . Unser Kfz befand sich stehend in einer Garageneinfahrt. Die Verischerung der Radfahrers lehnt ab...Polizei wurde nicht gerufen, weil wir die Daten getauscht haben. Wir waren zu 2 Erwachsenen und einem Kind,,,,kann mir jemand sagen, wie sich das rechtlich verhalten könnte ?

...zur Frage

Darf ich auf einem Gehweg (nicht für Radfahrer zugelassen) fahren, wenn die Witterungsverhältnisse es auf der Straße nicht zulassen?

Hallo, Ich bin im letzten Winter von einem Auto angefahren worden. Blöderweise bin ich auf einem Gehweg gefahren, weil auf der Straße Eis und Schnee lag. Die Polizei hat dies auch in die Akte aufgenommen, jedoch will die Gegnerversicherung nicht zahlen, mit dem Argument, dass ich dann hätte schieben müssen. Wie und wo ist so etwas verordnet ? leider habe ich bisher dazu nichts brauchbares gefunden.

...zur Frage

Vorfahrt auf dem Gehweg genommen und Gehweg blockiert

Hallo an alle,

Nutzte diesen Dienst zum ersten Mal, daher bitte ich bei falschem Verhalten mich nicht doll zu "schlagen" :-)

Schilderung:

Leider kann ich hier keine Bilder hochladen, da es wahrscheinlich mehr sagen würde als tausend Worte. Aber ich versuche es zu beschreiben:

In einer 30er Zone stehen unsere Häuser. Straße und Grundstück trennt Gehweg. Unser Haus Nr. 62, Haus unseres Nachbars Nr. 60. Die Häuser stehen hintereinander entlang der Strasse. Zum Tatzeitpunkt befindet sich meine Frau draussen auf dem Gehweg vor unserem Grundstück mit meiner kleinen Tochter und gießt die Blumen. Ich komme von der Radtour mit meiner großen Tochter zurück. Wir fahren von der Seite des Hauses meines Nachbars , also die Häuser 40, 42, 44 ... 58 und biegen von der Strasse auf den Gehweg zwischen den Häusern 58 und 60 rüber um zu Garage zu kommen. Also ein Haus früher als unsers. Die Häuser stehen rechts von uns, die Strasse links. Meine Tochter ist 7 Jahre alt und ist sogar verpflichtet auf dem Gehweg zu fahren. Wir rollen langsam am Hause meines Nachbars vorbei auf dem Gehweg. Eher ausrollen, da wir gleich absteigen wollen. In diesem Augenblick kommt mein Nachbar mit seinem Auto auf der Strasse uns entgegen muss also nach links zu seinem Grundstück und somit zu Garage abbiegen. Er biegt, trotz dass wir auf uns auf dem Gehweg befinden ab und blockiert uns den Weg und bleibt dort stehen. Keine Reaktion zur meiner Seite. Wir bleiben mit doch stärkeren Bremsen vor seinem Auto stehen. Er holt langsam, sehr langsam, die Fernbedienung vom Garagentor, öffnet die Garage. Abstand zwischen Garage und dem Fahrzeug beträgt ca. 10 m. Nachdem die Garage offen ist, setzt er die Fahrt fort.

Dass ich mich nicht auf dem Gehweg mit befinden darf ist klar, habe Unrecht gehandelt, meine Tochter muss aber sogar auf dem Gehweg angesicht ihres Alter fahren. Er hat also uns beim Links abbiegen nicht durchgelassen und dazu noch genötigt zu Bremsen. Richtig?

Seine Schilderung nach dem zweiten Tag nach Rechtsberatung: Er sieht meine kleine Tochter auf dem Gehweg spielen, (meine Frau gießt ja die Blumen) und sieht einen Rennradfahrer mit schneller Geschwindigkeit auf dem Gehweg auf meine kleine Tochter zu kommen und biegt schnell links ab und dem Fahrradfahrer abzubremsen.

Meine grosse Tochter, die neben mir fuhr hat nicht gesehen. Nur eben mich.

Nun möchte ich gerne wissen diese Situation aus rechtlicher Sicht aus betrachten und auslegen, hat jemand ähnliche Erfahrung schon gemacht? Die Sache ist einfach eskaliert, als ich Nachbar auf sein Verhalten angesprochen habe, daher möchte jetzt mich hier informieren, was nun der Gesetzgeber dazu sagt.

Andreas & Co

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?