Fahrraddiebstahl welche Versicherung kommt für den Schaden auf?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bearbeite Schadenersatzansprüche und mir ist nicht ganz klar, inwiefern es einen Unterschied macht, ob das Rad von öffentlichem oder privaten Grund gestohlen wurde. Ich gehe mal davon aus, dass es sich nicht um einen bewachten Fahrradparkplatz handelt, denn sonst hättest Du es ja geschrieben. Aber nun mal zu Deiner 1. Frage: Man unterscheidet bei der Öffentlichkeit von Straßen zwischen einer straßenrechtlichen und einer verkehrsrechtlichen Öffentlichkeit. Straßenrechtlich wird eine Fläche i. d. R. durch einen förmlichen Widmungsakt. Hierüber wird es beim Straßenbaulastträger (Stadtverwaltung) einen Vorgang geben und man kann Dir Auskunft geben. Diese Flächen müssen dem Gemeingebrauch widmungsgemäß zur Verfügung stehen. Anders ist es bei verkehrsrechtlich öffentlichen Flächen. Diese können sich auch in privatem Eigentum befinden, wurden aber vom Eigentümer für Verkehrszwecke zur Verfügung gestellt (Beispiel: Parkplätze Einkaufszentren). Hier gilt natürlich auch die Straßenverkehrsordnung und das Verkehrsrecht. Als drittes gibt es natürlich vollständig private Flächen, die nicht für Verkehrszwecke zur Verfügung gestellt sind. Um so eine Fläche dürfte es sich in Deinem Fall wohl nicht handeln.Aber egal, ob das Rad von öffentlicher oder privater Fläche gestohlen wurde, wenn man den Dieb nicht fasst, wirst Dir niemand Deinen Schaden ersetzen. Denn zum Schadenersatz ist man ja nur verpflichtet, wenn ein Schaden vorsätzlich oder fahrlässig verursacht wurde.

Entgegen den Vertragsbedingungen kommt die Versicherung natürlich nicht auf. Selbst wenn, kündigen sie den Vertrag - lohnt das den Aufwand?

HTH

G image761

zu 1. Ist das Gelände irgendwie gesichert? Schranke, Zaun oder Hinweisschild, dass es sich um Privatgelände, Werksgelände etc.pp handelt?

Hast du deine Versicherung schon kontaktiert? Bei einfachen Diebstahl ist der Fahrraddiebstahl auch ausserhalb der eigenen vier Wände versichert.

Wenn deine Versicherung keinen Zusatz für Fahrraddiebstahl hat, zahlt auch keiner deinen Schaden, egal wo das Rad entwendet wurde

wenn du keine spezielle Fahrad-Diebstahversicherung hast, kommt keine Versicherung dafür auf.

Moin....die Hausratversicherung, soviel ich weiss. Sie sollte auch zahlen, wenn das Rad nicht nur im Keller war.

Bitte die Frage vollständig lesen!!!

0
@rose1977

....die Antwort bezieht sich auf die 2. Frage. Ob das Gelände nun privat oder öffentlich ist, kannst Du doch nur selbst erfragen. Wende Dich an die Stadt oder frage Anwohner bzw Mieter....

(Deine Oberlehrerart hat mich doch etwas geärgert)

0
@Monokel

Und das zu Recht. Drei Ausrufezeichen verleihen einer Bitte einen etwas zu fordernden Charakter.

0

niemand kommt dafür auf !

Warum nicht?

0
@rose1977

Weil die Hausratversicherung das Risiko entsprechend begrenzte und nicht leistungsverpflichtet ist.

Ohne Versicherungsfall oder Schadensverursacher fallen alle Wechselfälle des Lebens deinem persönlichen Risiko zu - wen dir der Rotwein auf dem Supermarktparkplatz hinfällt, der Sturm deinen neuen Regenschirm zerfetzt oder der Fussball des 5-jährigen Nachbarsjungen deinen Orangenbäumchen zerschiesst kannst du auch niemanden haftbar machen :-)

0

Was möchtest Du wissen?