Fahrrad vs Autospiegel, zahlt das unsere Familien Haftpflicht Versicherung?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Ihr könnt den Schaden Eurer Privathaftpflichtversicherung melden. Diese wird wohl die Plausibilität prüfen und die Haftungs- und Deckungsfrage klären und Euch ggfs. von den Ansprüchen des Nachbarn freistellen. Probleme gibt es auf jeden Fall, wenn die Prüfung Zweifel an dem geschilderten Schadenhergang ergibt: Betrugsversuche werden heute nicht mehr als "Kavaliersdelikt" abgetan, sondern in jedem Fall strafrechtlich verfolgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SgtMiller
01.04.2012, 12:14

Das ist die einzige richtige und korrekte Antwort.

0

Das wäre ein typischer PH-Schaden.

Aber in Zusammenhang mit KFZ musst du immer damit rechnen, dass ein Sachverständiger den Schadensfall auf Manipulation hin überprüfen wird. Es wird eben zu oft versucht, den SF-Rabatt auf die se Art zu "retten"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eindeutig ein Fall für die Familienhaftpflicht Versicherung. Genau deshalb schliesst man ja eine solche Versicherung ab, damit man einen Schaden, den man unabsichtlich jemanden zufügt, nicht selber bezahlen muss. Einfach eine Schadensmeldung mit Angabe der Polizzennummer an die Versicherung schicken, und die setzt sich dann mit dem Nachbarn in Verbindung. LG Silvie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür versichert man ein Kind, um sich vor Kosten zu schützen. Wenn das Kind mitversichert ist in der Familienhaftpflicht, wird die Versicherung die Kosten übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte unbedingt im "Kleingedruckten" der Versicherung (Versicherungsbedingungen) nachlesen. Es gibt viele prvate Haftpflichtversicherungen, die Schäden an KFZ ausschließen.

Deshalb wirst Du hier keine sichere Antwort bekommen. Im Zweifelsfall: Schaden sofort melden und Nachricht abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SgtMiller
01.04.2012, 12:18

Das hast Du nicht richtig verstanden.

welchen Zusammenhang willst Du hier erkennen der die sogenannte

" Benzinklausel " erfüllt ?

( Schäden im Zusammenhang mit der Benutzung eines Kraftfahrzeuges )

Das Kind hat ja wohl das Auto nicht benutzt.

0
Kommentar von Nordmann2000
02.04.2012, 09:51

Eine Privat-Haftpflichtversicherung, in der Kfz-Schäden grundsätzlich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen sind? Habe ich noch nie gehört. Kannst Du mit ein Beispiel nennen?

0

Normalerweise sollte es dabei keinerlei Probleme geben. Falls doch könnt ihr mir gerne einmal eine nachricht schicken. Gruß !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es Probleme gibt, wird sich die Versicherung mit Eurem NAchbarn einigen müssen. Ihr seid raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aliha
30.03.2012, 22:46

Der Geschädigte hat eine Forderung an den Schädiger, wenn dieser nicht entsprechend versichert ist, hat er die A...karte. Man ist dann nicht "raus".

0

Das ist ein typischer Fall für die private Haftpflichtversicherung. Da dürfte es keine Probleme geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eure Versicherung wird das übernehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist günstig für einen " Phyton " , oder wars ein Phaeton ?

Auf jeden Fall die Familienhaftpflichtversicherung vor einer Zusage oder Reperatur informieren, damit diese die Möglichkeit hat den Schaden zu Begutachten.

Die PHV übernimmt die weitere Abwicklung des Schadens !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage Deine Versicherung! Viele Haftpfichtversicherungen übernehmen keine Schäden, welche im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr (Kraftfahrzeugen) stehen. Ich persönlich hatte hier nämlich mal einen vergleichbaren Fall und habe mich bei meiner Haftpflichtversicherung erkundigt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SgtMiller
01.04.2012, 12:16

welchen Zusammenhang willst Du hier erkennen der die sogenannte

" Benzinklausel " erfüllt ?

( Schäden im Zusammenhang mit der Benutzung eines Kraftfahrzeuges )

Das Kind hat ja wohl das Auto nicht benutzt.

0

das wird eure haushaltsversicherung (familienhaftpflicht) auf jeden fall übernehmen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
31.03.2012, 20:14

"Auf jeden Fall" solltest du vorsichtioger verwenden.

Die Hälfte dieser gemeldeten Schäden sinf "getürkt" und werden keineswegs reguliert, sondern führen schnurstracks vor das Gericht wegen Betrugsversuch.

0
  1. der Schaden "muss" gemeldet werden.

  2. mit dem Eigentümer des Fahrzeug's in Kontakt setzten.

  3. Versicherungen austauschen.

  4. aussergerichtliche Einigung finden-falls diese nicht von der eigenen gedeckt wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einen versuch ist es wert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das sollte eure Versicherung zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das könnte die phv übernehmen.

ruf einfach mal an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?