Fahrrad umrüsten von Rücktritt auf Lehrlauf... ist das möglich?

4 Antworten

Möglich ist alles, aber es lohnt sich nicht. Wie syncopcgda schreibt, könnte man die 3-Gang-Nabe kastrieren, was aber nicht so einfach ist. Die besteht aus 52 Teilen und solche, die du wegnimmst, müssen durch andere ersetzt werden, damit die Abstände weiter stimmen. Wüsste nicht, dass das jemals jemand gemacht hat. Eine recht billige Ersatzbremse wäre außerdem fällig. Die neuen Teile kosten in diesem Fall nicht viel, aber du brauchst einen Meister, der das macht.

Was jede Feld-, Wald- und Wiesenwerkstatt machen kann, ist ein neues Hinterrad mit Kettenschaltung und Freilauf einbauen. Das müsste mit neuem Schaltwerk, Zügen, Schalthebel und Montage für etwa 100 Euro zu machen sein. Eine neue Bremse für hinten geht extra. Ganz einfach ist das aber auch nicht. Die Einbaubreite der 3-Gang-Nabe ist in der Regel schmaler, als die eines Rades mit Zahnkranzkassette.

Mein Rat also: Gewöhne dich an die 3-Gang-Schaltung und auch an den Rücktritt. Das ist gute, robuste Technik, die viele Vorteile bietet. Meine Tochter jedenfalls will auf gar keinen Fall ihr 3-Gang-Rad gegen eins mit 24-Gang-Kettenschaltung tauschen.

PS. 20 Jahre sind nichts für eine 3-Gang-Nabe, schon gar nicht an einem Mädchenrad. Bisschen Öl rein, und das Teil funktioniert noch einmal so lange!

Wüsste nicht, dass das jemals jemand gemacht hat.

anjastasia wäre nicht die erste.

0

Theoretisch kann man den Bremsmantel ausbauen, das erfordert aber Mechaniker- Kenntnisse.

Was möchtest Du wissen?