Fahrrad Scheibenbremsen Gewährleistung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann mir weder bei einem mechanischen noch bei einem hydraulischen Bremssystem vorstellen, wie Wasser in einer größeren Ansammlung (wenn es gluckert, muss es ja schon einiges sein, nicht bloß eine dünne Schicht) da reinkommt durch bloßes Fahren bei Regen.

Ist Wasser auf der Scheibe, quietscht es etwas, ist es in der Leitung, macht es den Zug mit der Zeit rostig und verdreckt die Leitung, das erhöht den Hebelwiderstand, in beiden Fällen gluckert nichts... Und hydraulische Bremssysteme sind an der Leitung relativ dicht, ansonsten wäre klar, woher der Bremskraftverlust kommt.

Beschreib mal genauer, wo das Wasser ist, wenn du es genau weißt. Könnte es vielleicht sein, dass das Gluckern aus der Federgabel kommt? Da ist es relativ normal (zumindest bei Stahlfeder)

12

Treffer! Das Gluckern kommt von der Feder. Danke.

0
33
@macyanni

Ist bei meiner Boxxer genauso.

Auf mich wirkt das Gluckern aber eher beruhigend ^^

0

Ich entnehme der Beschreibung, das es sich um eine hydraulische Bremse handelt? Welche ist es genau? Wenn die Bremse mit Öl gefüllt ist, kann ich mir derartige Geräusche kaum vorstellen. Das Öl ist zu viskos. Wasser dürfte auch Schwierigkeiten haben, einzudringen, eher Luft. Die Beschaffenheit von Bremsflüssigkeit (DOT3/4), welche in einigen Fahrradbremsen zum Einsatz kommt, kenne ich nicht. Die Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch, zieht also Wasser. Folglich muss die Bremsflüssigkeit regelmäßig getauscht werden. Wie oft, verrät das Handbuch. Das Wasser vermischt sich aber mit der Bremsflüssigkeit, sodass hier auch kein Gluckern zu hören wäre. Allenfalls also auch hier durch Luft - sofern DOT dünnflüssig genug ist.

Außerdem ist noch wichtig, ob die Bremse ein geschlossenes oder offenes System darstellt. Ein offenes System hat einen Ausgleichsbehälter (heutzutage oft im Bremsgriff versteckt). Bei offenen Systemen kann Luft ins System gelangen, wenn man das Rad auf den Kopf stellt.

Wasser in Scheibenbremsen sollte eigentlich von selbst wegtrocknen. Öl an Scheibenbremsen wäre da eher ein Problem.

Fahrrad / Scheibenbremsen?

hallo zusammen...

ich hab ein fahrrad mit scheibenbremsen...letzte woche hab ich mir einen platten eingehandelt...so...jetzt geht´s lös...reifen ( felge ) ausgebaut...reifen geflickt...reifen wieder eingebaut...wollte fahren...aber nix...die bremse blockiert komplett...hab schon gelesen,das man den brems-block mit einem schraubendreher wieder zurück drücken sollte...und die bremse auf keine fall betätigen soll...mein bremsen fuktionieren mit bautenzüge nicht mit öl...was muß ich tun,damit ich wieder fahren kann ???

wer kann mir das mal bitte detailgetreu erklären ???

ich bedanke mich schon mal vorab...

bye bye dedel

...zur Frage

Fahrrad Scheibenbremsen quietschen?!

Mein Fahrrad etwa 1 Monat alt quietscht wenn ich bremse und das ziemlich laut, meist dann wenn sie nass sind.

Was kann ich gegen das quietschen Unternehmen ?

...zur Frage

Fahrad Bremsen austauschen (V-Bremse gegen Scheibenbremse)

Hallo ich besitze ein "Serious Mountainbike Rockville" und würde gerne meine Bremsen Austauschen. Ich will meine alten V-Bremsen austauschen gegen Scheibenbremsen, (erstmal nur Vorderrad) ist das möglich und was muss ich beachten ?

Was sagen die MTB Experten dazu ?

...zur Frage

Sollte man das Fahrrad am Vorder- oder Hinterrad abschließen?

Hallo ihr Lieben.:) Mein Vater hat mir erzählt ich solle das Fahrrad doch hinten abschließen. Denn wenn einer wirklich mein mein Fahrrad mitgehen lassen zu wollen, kann man das Vorderrad ganz einfach abschrauben. Beim Hinterrad soll das angeblich länger dauern.

.

Natürlich konterte ich zurück und meinte, wenn ich das Fahrrad aber hinten abschließe und nicht vorne an so einen Fahrradständer (heißt doch so?), z.B im Fahrradkeller an der Schule abschließe, kann man das Fahrrad doch einfach mittragen. Also nicht rollen.

.

Was sagt ihr? Hinten oder Vorne? Beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile. Doch was ist dann sicherer? ;) Lg

...zur Frage

Shimano Scheibenbremse bremst nicht mehr?

Meine Scheibenbremsen habe sowohl vorne als auch hinten Gequietscht. Ich habe das Quietschen nicht beheben können und mir neue Bremsbeläge gekauft. Der verkaüfer meinte, dass Öl auf meiner bremse war und ich alles gründlich sauber machen soll. Das habe ich gemacht und jetzt berühren die Bremsbeläge die Scheibe nicht mehr wenn ich die Bremse drücke. Auch meine alten Bremsbeläge berühren die Scheibe nicht mehr. Mir ist aufgefallen, dass die lücke zwischen Bremsbeläge und Scheibe immer größer wird je nach dem wie sehr ich die Bremse Putze. Also und geputzte habe die Bremse ganz normal gebremst und wenn ich ein paar mal über die Scheibe gewischt habe hat die Bremse schon schlechter gebremst und also die Scheibe dann ganz sauber war hat die Bremse dann garnicht mehr gebremst. Kann ich noch selber was machen ohne das Fahrrad in die reparatur bringen zu müssen?

...zur Frage

Hallo Leute, Bremse kaputt?

Hallo Leute, ich bin ein isiot. Mein bike hat gequietscht und ich hab die BREMSEN GEÖLT. Ich hab das meiner Mutter erzählt, sie hat gesagt, dass man niemals bremsen am Fahrrad Ölen sollte. Jetzt ist meine rechte (Hinterbremse) Bremse verspannt oder wie soll ich sagen, sie geht halt vieeel weiter nach hinten. Davor 0.5cm und die Räder waren fest wir aus stahl. Jetzt kann ich keinen wheelie üben, da ich sonst nach hinten Fälle, weil die Bremsen sucken. Hab gegoogelt, nix gefunden. Weil das sind Scheiben bremsen und da kann man den Schalthebel anscheinend nur weiter nach vorne stellen. Das Ding ist, dass sie schon so weit vorne sind, dass ich grad so dran komm. Irgendwelche Tipps?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?