Fahrrad Rücklicht Diebstahlsicher

2 Antworten

Mir wurde noch nie ein Licht geklaut, liegt aber auch daran, dass es von Tesa zusammengehalten wird. Einfach Tesa ums Licht wickeln (Nicht so das der Lichtkegel beeinträchtigt wird), sowas klaut keiner (und in meiner Wohngegend wird alles geklaut, was nicht niet- und nagelfest ist.)

Sehr einfach. Du nimmst so ein Abziehlichtchen, streichst die Schiebeschiene mit Sekundenkleber ein, schiebst das Ding drauf und knipst mit der Schere diesen kleinen Druckbügel ab, den man drücken muss, wenn man es abziehen will. Bombenfest, bombensicher.

Musst halt nur die Batterie direkt am Rad wechseln.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Erfahrung mit Fahrrädern.

Oder man macht sie einfach ab dauert ja nur ca. 3 Sekunden für vorne und hinten.

0
@EzioAuditore600

Hallo Kollege, du scheinst wie ich zu den wenigen Menschen zu gehören, die das drauf haben. Um mich herum gibt es nur Leute, die die Teile entweder selbst verlegen oder sie sich klauen lassen.

An einem meiner Räder habe ich sie befestigt, weil ich auch nicht immer drauf achten und die Teile einstecken will.

0
@FelixLingelbach

Ich vergesse sie zwar auch meistens abzumachen bisher wurde mir noch keines geklaut noch nicht mal der Teure Rad Computer......... Aber ich glaube meine Billig Lampe vom Hellweg will keiner haben, bzw. Profex.

0
@EzioAuditore600

Lässt sich abziehen und kann leuchten, dass reicht manchen schon, um die Dinger zu klauen, obwohl sie sie ohne Halter gar nicht selbst benutzen können.

Hier meinte gestern eine Junge, dass man Dinge, die nicht gesichert sind, einfach mitnehmen darf, das wäre kein Diebstahl.

0
@FelixLingelbach

Mag sein. Aber ich versuche eigentlich immer mein Rad nicht irgendwo hin zu stellen, obwohl es versichert ist und Codiert und ein dickes Bügelschloss hat aber irgendwie ne da hab ich mein Trekkingrad für.

0

Ist einen Versuch wert, danke für den Tipp ;) !

0

Was möchtest Du wissen?