Fahrrad mit nachgerüsteten Hilfsmotor Führerscheinpflichtich?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt drauf was für ein Umbausatz. Also der Hilfsmotor darf nur bis 30km/h laufen und auch nur dann laufen wenn du am treten bist sonst brauchst du mindestens einen am Führerschein da Mofaprüfbescheinigung im Ausland nicht anerkannt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das Nachrüsten ist nicht so ohne. Denn Elektrofahrräder sind vom Rahmen her verstärkter als normale Fahrräder. Es gibt gute und günstige gebrauchte Elektorfahrräder.

Zu der Aussage von Bananaman (oder so ähnlich)

In Deutschland darf die Unterstützung die 25 Km/h nicht überschreiten (mit unterstützung). Über die 25 Km/h schaltet der Motor ab und man muss mit Kuskelkraft fahren und darf schneller als 25 Km/h fahren. Allerdings muss die Unterstützung bei 25 Km/h aufhören.

Anders ist das bei dem S-Pedelec. Dieses darf bis 25 Km/h ohne pedalieren unterstützen. Dies ist aber wiederum zulassungspflichtig. Sprich kleines Kennzweichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee kannst du nicht, da du zwar schreibst:
"kann ich mit diesem umbausatz ohne Ürgenteinen Führerschein nachrüsten und fahren"
Aber nicht angibst mit welchem dürfte an grundsätzlichem scheitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt auf die Leistung des Motors an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?