Fahrrad Kettenschutz genormt?

3 Antworten

Wie schon gesagt wurde: Nein.

Ein Kettenschutz lässt sich aber bei jedem Rad mit Nabenschaltung leicht montieren.

Wichtig ist, wieviele Zähne das Kettenblatt (vorne) hat. Darauf muss man achten, um die richtige Größe des Kettenschutz zu kaufen. Alles andere ist zwar nicht genormt, passt dann mehr oder weniger an jedem Rad.

Vorne wird der Kettenschutz an einem Bügel befestigt, der am Tretlager befestigt wird. Dazu müssen die Kurbeln und die Patrone ("Achse") entfernt werden, aber diese Bügel passen dafür überall. Die Bügel selbst sind allerdings auch nicht genormt, d.h. wenn schon einer vom alten Kettenschutz dran ist, kann man leider auch darauf wetten, dass der beim neuen Kettenschutz nicht mehr passt und auch ausgetauscht werden muss.

Vorsicht aber, wenn vorne kein einfaches Patronenlager sondern ein anderes System (Hollowtech, etc.) verbaut wurde. Ob dann so ein Bügel einfach passt, weiß ich nicht, glaube ich aber auch nicht.

Hinten ist Befestigung unterschiedlich, aber oft liegen verschiedene Teile dabei, so dass man den Kettenschutz damit an jeder Hinterradstrebe (d.h. hinten am Rahmen) befestigen kann.

Manche Rahmen haben schon angelötete Befestigungsvorrichtungen. Die passen leider nach meiner Erfahrung auch immer nur bei dem original montierten Kettenschutz und sind eigentlich immer im Weg, wenn man einen anderen nachkauft. Entweder man kann in den nachgekauften Kettenschutz entsprechende Löcher bohren, dass der dann trotzdem daran passt, oder man legt ihn einfach darüber und ignoriert die bereits vorhandenen Befestigungen oder im schlimmsten Fall muss man die halt entfernen.

Schwieriger ist es, einen Kettenschutz bei Kettenschaltungen mit Umwerfer vorne zu montieren. Da muss man schon genau aufpassen, welcher passt, weil es da einfach zu viele Versionen von Umwerfern gibt, die dann nicht mit jedem Kettenschutz passen.

Einen Hebie Chainglider kann man auch nur bei Nabenschaltung verbauen. Da kommt es dann auch auf die Ritzelgröße hinten an und darauf, welche Nabenschaltung verbaut wurde. Zudem dürfen keine Schutzringe am Ritzel und Kettenblatt montiert sein, sonst passt der nicht. Vom Chainglider rate ich aber ohnehin ab, weil der ganz schnell schleift, auseinander geht, nicht mehr richtig passt, und Geräusche macht. Ich hatte einen und habe den nach ein paar Monaten wieder abmontiert.

Ketten sind genormt damit sie auf fast allen Fahrrädern genutzt werden können . Alles andere Herstellersache

Was möchtest Du wissen?