Fahrrad Kaufberatung, welches ist besser?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also bei einem neuen Fahrrad das gerade mal 206€ kostet wäre ich mehr als vorsichtig. Das riecht nach einem Baumarkt-Rad. Viel billige Komponenten, geht schnell kaputt und Reparaturen sind kompliziert und viele Fahrradwerkstätten weigern sich diese auch nur anzufassen.

Ich würde dir auch eher zu einem gebrauchten raten, wenn auch nicht zu den von dir genannten. Ab 250€ sollte man auch was gescheites gebraucht finden. In Berlin gibts auch regelmäßig nen Fahrrad-Flohmarkt, schau dich doch da mal um http://www.berlinerfahrradmarkt.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

19kg sind auf jeden Fall zu viel. Für 200€ bekommst du gebraucht schon eher 13-14kg. Das Gesamtgewicht ist tatsächlich auch ein Maß für Qualität, und höhere Qualität hält auch gebraucht länger. Wenn das Rad dann noch halbwegs unzerkratzt aussieht, kann man nicht mehr so viel falsch machen. Die Größen und das Einsatzprofil müssen natürlich passen.

Das gebrauchte Rad findest du so billiger am nächsten schwarzen Brett eines Supermarktes. Dann sparst du auch noch mal Versand. Wenn du dazu jemand mitnimmst, der Ahnung hat, geht das aber recht gut.

Das Neurad ist teilweise ganz schöner Schrott, vor allem die Anbauteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde erstens überlegen welche Art Fahrrad (hier wohl eher Touren oder Cityrad als Rennrad oder Mountainbike). Eine gute Marke aber gebraucht, hinsichtlich Cityräder finde ich gebrauchte (bis zu 200 Euro) Fahrräder der Marke Steiger gut (robust), neu kosten tourenräder von ca. 400 bis über 1000 Euro

und besorge dir ein gutes Schloss schlechte werden geknackt, und du musst noch mal los

und auf 3 Gang /Nabenschaltung ? - besser ne ordentliche Kettenschaltung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?