Fahrrad-Hinterrad macht Geräusche nach Kettenreinigung

5 Antworten

Versuche mal das Rad auf den Kopf zu stellen und dann die Pedalen zu drehen. Sollte das Geräusch dann immer noch auftreten, drehe langsam und versuch mit den Ohren und Augen, den Fehler zu Finden.

Es könnte sein das sich ein Kettenglied sich verkanntet hat und dadurch Geräusche verursacht. Mir ist auch schon mal ein Zahnkranz abgebrochen.

Ja, so ähnlich mache ich das auch. Erst mit einem alten Lappen das alte Öl abnehmen und dann, wenn ich es mal bei meinen eigenen Rädern besonders gut machen will, einen Tropfen von rechts nach links über jedes Gelenk ziehen. Nicht vergessen, nach dem Durchbewegen das überschüssige Öl wieder abzunehmen! Das zieht nur Dreck an. Besser noch mal richtig belasten, also fahren, und dann ein zweites Mal Öl abnehmen, denn mit der Tröpfchenmethode kommt doch sehr viel Öl auf die Kette.

Wenn dann Geräusche kommen, so eine Art Rattern, liegt das gern daran, dass Kette und die hinteren Zahnräder abgenutzt sind. So kenne ich das. Ist es denn auf jedem Zahnkranz gleich? Normalerweise nämlich nicht. Die Zahnräder, die am meisten genutzt wurden, passen noch zur ausgeleierten Kette. Die Zahnräder, die selten dran waren, meistens sind das die großen, verursachen dann dieses Rattern.

Wenn es so ist, musst du beides tauschen, Kette und Zahnkränze. Das kostet oft nur um die 20 Euro, wir können dir dabei helfen.

Ich vermute dass nach der Säuberung die beweglichen Teile der Kettenschaltung minimal anders stehen und somit die Kette geringfügig anders die Ritzel anläuft. Schaltung googeln, Bedienungsanleitung downloaden, selber nachstellen.... Ist nicht schwer.

Was möchtest Du wissen?