Fahrrad Getriebe "klackert"?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Getriebe besteht aus den Kettenblättern, der Kette, Umwerfer und Schaltwerk sowie der Kassette mit den Ritzeln und dem Tretlager.

Ursachen kommen einige in Frage:

- Ist die Kette schon älter, greift sie nicht mehr gut auf den seltener benutzen Ritzeln, die nicht in gleichem Maße abgenutzt sind. Sie läuft dann sehr rauh.

- Stimmt die Spannung des Schaltzugs nicht mehr, greift die Kette ebenfalls nicht gut, sie springt gern mal hin und her zwischen zwei Gängen.

- Die Schalträdchen im Schaltwerk könnten ausgeleiert sein. Sitzen die noch gut? Besonders das obere sollte nur wenig seitliches Spiel haben.

- Tretlager sitzt nicht mehr fest. Merkt man, wenn man beide Kurbelarme greift und dann versucht, zu wackeln. 

Ich tippe hier mal auf Verschleiß und ungenaue Einstellung, d. h. Kette und Ritzel sollten getauscht werden. Das ist es meistens. Aber natürlich kann ich es nicht wissen. Versuche mal genau rauszubekommen, wo das Geräusch herkommt. Vielleicht hilft dir ein Freund, der das Hinterrad hoch hebt und die Kurbeln dreht, während du mit dem Ohr am Antrieb bist. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da gibt's einstellschrauben mit der du die Position der Schaltung einstellen kannst. Und etwas gutes Öl dran. Schon schnurrt es wie ein Kätzchen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MikaDaBoss2
13.08.2016, 01:06

Was denn für Öl?

0

Was möchtest Du wissen?