Fahrrad Garantie? (Achter)

7 Antworten

Möglicherweise wird Dir der Händler unterstellen (wollen), dass dies durch Eigenverschulden entstanden ist. Die Sache ist also die, dass Du ihm glaubhaft machen musst, dass diese Sache bereits beim Kauf bestanden hat.

es ist nicht Garantie, es ist Gewährleistung. Da ist WICHTIG

Da für ist der Händler zuständig. Der hat 2 Jahre Gewährleistung, innerhalb der ersten 6 Monate muss er dir beweisen, das da Teil (was auch immer ) bei Übergabe einwandfrei war. Danach beginnt die Beweislastumkehr.

Der Händler muss also in deinem Fall nachbessern, außer, er kann beweisen, das DU für die "8" verantwortlich bist.

Das ist die Theorie.... Die Praxis wird anders aussehen.. Er wird natürlich die Schuld auf dich schieben...

Aber: Versuch mach kluch, und hartnäckig bleiben hilft oft. (Wen du die 8 da selbst rein gemacht hast, und das Ganze nur ausnutzt, bist du natürlich ein mieses **, aber wenn sie nicht drin war, ist das dein Recht.... Leider gibts viel zuviel Leute, die da Ales heute ausnützen...)

Das hat mit Garantie oder Gewährleistung nichts zu tun.

Dein Achter ist vermutlich dadurch entstanden, das sich die Speichen und Nippel gesetzt haben.

Das Laufrad muss einfach Zentriert werden und fällt unter Wartung.

Mach einen Kundendienst nach ca 500km und sag das VR einen leichten Schlag hat.

29

Die einzig fachliche und korrekte Antwort in diesem Thread! Super.

0
32
@nachtlicht1978

Im Prinzip hast du Recht, aber nicht nach 3 (!!!) Wochen ... DAFÜR kauft man beim Händler, dass sich die Speichen nicht schon nach 3 Wochen setzen ...

1
18
@quasi811

Was heißt hier schon, sie tun es oder sie tun es nicht. Und es ist völlig normal, das sich Speichen und Nippel setzen, dafür soll man ja auch nach den ersten 500km zum Kundendienst.

Bei einem billigen Laufradsatz, der maschinell aufgebaut ist, ist das völlig normal.

1
42
@MrBike

Schon richtig, trotzdem soll die Ente gleich hingehen, bevor sich die Acht verschlimmert. Es wird nichts kosten, wie Quasi es auch geschrieben hat.

1
29
@quasi811

Bei vielen, vielen Fachhändlern ist die erste Inspektion und damit auch die einfache Wartung der Teile, die sich verstellen oder lösen können oder welche, die sich setzen müssen, kostenfrei und in der Regel (wie von MrBike erläutert) nach 500km fällig.

Gleiches trifft im übrigen auch auf Autoräder zu. Man soll nach Wuchten und Aufziehen neuer Räder unbedingt nach wenig Laufleistung erneut in der Werkstatt vorstellig werden, damit die Bleie gesichtet und die Radbolzen nachgezogen werden können.

Kaum einer macht das, aber vernünftig ist es allemal.

0

Unfallverursacher zahlt Fahrradreperatur nicht

Am 14.05. ist mir ein Autofahrer, der mit einem Bonzenauto aus einer privaten Ausfahrt kam, gegen das Vorderrad meines neuen Fahrrades gefahren (das Fahrrad war weniger als 48 Stunden alt). Ich bin auf der Straße gefahren, somit war es seine Schuld. Das Fahrrad ist umgefallen, auf den ersten Blick war jedoch kein Schaden offensichtlich.

Er gab mir ungefragt seine Visitenkarte und ich notierte mir das Kennzeichen (falls doch etwas wäre).

Mein Mann sagte zuhause, dass das Rad einen Achter hätte. Ich rief den Unfallverursacher an, und er sagte, kein Problem, ich solle das Fahrrad in die Reperatur geben und ihm dann sagen, was es gekostet hat.

Ich habe ihm am 19.05. auf den AB gesprochen sowie die Rechnung über 60,- Euro und meine Kontodaten per Mail geschickt.

Bisher habe ich kein Geld erhalten. Auf mein erstes telefonisches Nachhaken sagte er erst, kein problem, das Geld werde überwiesen. Auf mein zweites Nachfragen vor über zwei Wochen sagte er, das tut mir leid, das Geld hätte schon überwiesen werden sollen, er werde bei der Buchhaltung Druck machen, da die Zahlung über die Buchhaltung laufen würde.

Am 17.06. habe ich dann nochmal eine Mail geschickt, dass ich das Geld noch nicht erhalten hätte, mit der Bitte um Antwort. Darauf habe ich jedoch auch keine Antwort erhalten.

Leider habe ich keine Zeugen und keine Fotos gemacht. Ich weiß im Nachhinein, das war dumm, aber ich hatte zuvor noch nie einen Unfall gehabt, hatte also keine Ahnung, und auf den ersten Blick sah es ja so aus, als hätte das Rad keinen Schaden genommen.

Ich denke, beim nächsten Anruf wird er wieder nur sagen, kein Problem, das Geld wird überwiesen. Ich könnte das Gespräch dann ja mal aufnehmen, damit ich zumindest den Ansatz eines Beweises habe.

Was soll ich nun machen? Welche rechtlichen Möglichkeiten gibt es und mit welchen Kosten sind sie verbunden?

...zur Frage

An die Leute die Ahnung von Fahrrädern haben unten steht die Frage Danke?

Hi also ich war bei meinen lokalen Fahrrad Händler und hab meine Größe rausgefunden und ein paar Räder getestet. So weit so gut als ich mir ein Fahrrad rausgesucht habe kam mir der Preis ziemlich hoch vor so habe ich im Internet geschaut und die Fahrräder bei meinen lokalen Händler waren oft 100-200 Euro teurer als im Internet obwohl es genau dieselben waren. So habe ich mich entschieden mein Fahrrad im Internet zu kaufen es soll ein Crossbike sein meinen Rahmengröße weiß ich ja jetzt so habe ich mir ein paar Fahrräder ausgesucht und wollte wissen welches sich am meisten lohnt da ich mich nicht so gut auskennen danke für eure Hilfe.Ich möchte das Fahrrad für meinen Schule und Arbeitsweg nutzen ca. 20 km am Tag Straße sowie Feldweg ziemlich 50/50:

Fahrrad 1.): http://www.lucky-bike.de/Crossbike/Focus-Crater-Lake-Evo-2016.html

(ich darf leider nur 1 Link reinstellen sorry die anderen Fahrräder sind auch auf der seiten zu finden)

Fahrrad 2.) :Axess Veris Cross Herren 2016 | schwarz/grau

Fahrrad 3.) :Cube Curve 2016

Fahrrad 4.) :Steppenwolf Tiago 1.0 LTD Herren Herren

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?