Fahrrad fahrt überleben

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ist kein Problem von der Leistung. 18km/h fährt so ein jugendlicher in der Ebene ohne starken gegenwind locker. 5 Stunden pro Tag auf dem Rad ergibt 90 Km pro Tag. Alöso sind auch 100km pro Tag kein Problem. 14 jährige regenerieren sehr rasch.

Wichtig ist dass man eher Gänge verwendet bei denen man schneller treten muss aber wenig Kraft baucht. Da werden dann die Muskeln mit Sauerstoff versorgt und ermüden kaum. Ein paar mal fest durchatmen und alles ist ok. Bei schweren Gängen bei denen mit viel Kraft langsam getreten wird verbraucht man aber die im Muskel eingelagerten Stoffe und da muss man mit erschöpfung rechnen. Da hilft dann nur essen und 36 Stunden warten bis der Tank wieder voll ist.

Das eigentliche Problem ist aber der Popo. Der wird an den ersten 3 Tagen immer mehr schmerzen und ab dem vierten Tag wird es besser. Gute Radhosen verwenden, Rennfahrer die lange im Sattel sitzen machen das ohne Unterwäsche denn die Sitzfläche ist bei der Radhose antibakteriell bestrahlt und faltenfrei.

Mit Hirschtalg eincremen bewährte sich auch immer.

Bin selbst mal mit 16 von Schaffhausen über den Arlberg heimgefahren, am ersten Tag beinahe 300km, aber war gut trainiert. Jetzt organisiere ich 4-Tagesfahrten für unbedarfte mit 80 km täglich.

Bin selber 14 und mache triathlon (schwimmen,Rad fahren,laufen) und schaffe am Tag sogar 200-400km wenn ich durchfahre. Sterben tust du davon nicht, außer du trinkst nichts oder fällst wirklich blöd hin , deswegen auch Helm tragen. Außerdem würde ich eine 'dicke' Rad Hose mit viel Polster tragen und auf jeden fall Vaseline mitnehmen, sonst kann es passieren das du dich Wund fährst du dann geht gar nichts mehr!:)

Fahrradfahren ist nicht tödlich. Warum also nicht? Der "Fahrradführerschein" ist ein wertloser Fetzen Papier, mehr nicht. Es ist alles eine Frage der Zeit. Eine vernünftige Ausrüstung hilft. Wenn das Kind ungeübt und untrainiert ist, ist es das spätestens am Ziel nicht mehr. Mit 14 würde ich auch nicht mehr Kind sagen ... Gute Fahrt!

Was möchtest Du wissen?