Fahrrad fahren mit Hund

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Üben, Üben, Üben.

Ich würde ihn an die Leine nehmen und das Fahrrad erst mal schieben. Bleib stehen, wenn er zieht. Irgendwann wird er merken, dass er durch das ziehen nicht weiter kommt. Mach das Solang, bis er lernt, neben dem geschobenen Fahhrrad zu laufen. Dann kannst du aufsteigen und langsam fahren. Wenn er das auch kann, kannst du das Tempo immer wieder steigern.

Er ist halt schon 10 Jahre alt und was neues zu lernen ist auch für ihn nicht sooo..  einfach - Geduld und wie Sumselbiene schon sagt: üben - üben - ....

0

Mit einem 10 jährigen Hund würde ich das Laufen neben dem Fahrrad nicht mehr beginnen!

Nicht weil er es nicht lernen könnte, sondern um eine Überlastung seiner Gelenke zu vermeiden.

Geh mit deinem Labrador lieber zum See und lasse ihn Schwimmen und Dummies oder anderes apportieren. Das ist für deinen Hund viel gesünder, trainiert Muskeln, Bänder und Kondition und lässt sogar Speckröllchen verschwinden.

Das Gesagte kann man auch auf jüngere Hunde übertragen. Traben neben dem Fahrrad ist keine "gesunde Bewegung" für Hunde!

Das solltest Du erstmal beim Gassi-Gehen üben. Er läuft, weil er der Chef ist, Dich beschützen will.Ich weiß nicht, ob er jetzt nicht schon zu alt ist,ihm das abzugewöhnen !? Warum muss er denn in seinem Alter noch neben dem Rad herlaufen ?  Von einem 70-jährigen Menschen erwartest Du doch auch nicht mehr, daß er mit Leistungssport anfängt, oder ?

Tipps bei Hunde erziehung?

Hey Leute undzwar hab ich folgendes Problem meine Schäferhund-Husky mix Hündin lebt nun seit 4 Monaten bei uns und ist 8 Monate alt leider haben wir ein Riesen Problem beim Gassi gehen. An der Leine zieht sie und läuft nicht bei Fuß egal was wir machen oder sagen Sie hält es dann 1 Minute und dann fängt das gezerre wieder los. Andersrum beim frei lassen der Leine frisst sie gerne mal kot reagiert aber nicht auf das Kommando aus Nein oder sonst was wenn man sie dann Anleihen will weiss sie auch sie hat was falsch gemacht und rennt aus angst davon! Habt ihr hilfreiche Tipps für mich?!

...zur Frage

Wie kriege ich meinen Hund unter kontrolle?

Hallo,

Ich habe einen 1 1/2 Jahre alten Labrador mischling (Labrador, Franz. Bulldogge), der wenn wir im Park ihn seinen Freiraum lassen, nicht hört. Wenn er Stöcke sieht, rennt er sofort los. Ich habe Angst, das er evt ein Kind mit einem Stock in der Hand angreift. Und das er beim Gassi gehen wenn mehrere Personen dabei sind, sehr an der Leine zieht.

Wir stehen kurz davor ihn wegzugehen. Brauche bitte eine Antwort.

LG Dominik

...zur Frage

rüde trifft auf rüde

die beiden labrador- setter- mischlinge greifen sich bei fast jeder begegnung, auch ohne leine, an . wir als besitzer haben zunächst versucht, die hunde nicht zu trennen, doch es kommt zu offenen bisswunden. die hunde haben sehr ähnliche proportionen und sind nicht kastriert ,Alter:3 und 4 Jahre.

was kann man tun, damit die beiden sich verstehen und womöglich unter einem dach leben können ?

...zur Frage

Hund Leinenführigkeit beibringen?

Hallo ,

ich habe mal eine Frage: Wie habt ihr euren Hunden beigebracht an der Leine nicht zu ziehen? Ich weiß solche Fragen kommen oft, aber ich habe da echt ein Problem.

Ich habe mit Follow schon vieles versucht z.B die Klassiker wie Stehen bleiben wenn er zieht & umdrehen wenn er zieht (also einfach ein paar Schritte in die entgegengesetzte Richtung laufen und dann wieder umdrehen) doch beides ist ihm relativ egal! Beim stehen bleiben bleibt er zwar auch stehen(ich warte immer bis er mich anguckt und die Leine wieder Locker ist) zieht dann jedoch einfach weiter wenn wir wieder loslaufen und mit dem umdrehen hat er sich auch abgefunden- also er zieht ich drehe einfach um und laufe ein paar schritte in die andere Richtung er läuft ganz brav hinterher und wenn wir dann wieder in die ursprüngliche Richtung laufen fängt er erneut an zu ziehen... Habt ihr irgendwelche Tipps für mich?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?