Fahrrad fahren im Sommer und trotzdem frisch in die Arbeit?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1. Ich fahre keine "Rennen" zur Arbeit, also so langsam, dass ich dabei möglichst wenig ins Schwitzen komme. Wenn mich dabei andere Radfahrer überholen ist mir das egal. Den sportlichen Ehrgeiz hebe ich mir für die Radtouren in meiner Freizeit auf.

2. Ich benutze eine Satteltasche, anstatt Rucksack. Ich habe festgestellt, dass ich am Rücken stark schwitze, wenn ich einen Rucksack benutze, da wo er aufliegt.

3. Ich ziehe mich eher zu dünn für die Witterung an. In den ersten paar Minuten ist das morgens zwar ziemlich frisch, aber erfahrungsgemäß wird es einem beim Radfahren warm genug. Gegen Kälte beim Radfahren ist ohnehin ein Windschutz wichtiger, als möglichst dicke Kleidung

Je nach Strecke würde ich im "schlimmsten Fall", also wenn es im Sommer schon Nachts 27 Grad war, aufs Fahrrad verzichten und mit dem Auto (sofern eine Klimaanlage vorhanden ist) fahren. Ohne Dusche am Arbeitsplatz und ohne Schweiß dürfte es an solchen Tagen kaum noch mit dem Rad funktionieren. Ich habe zum Glück nur 4,5 km einfache Strecke und keine Steigung drin. Da geht das bei jeden Temperaturen einigermaßen schweißfrei, wenn man nur langsam genug fährt (siehe Punkt 1).

Ich hatte immer Sportkleidung an und hab mich dann umgezogen, neues Deo drauf und fertig(bei 12 km). Gestunken hab ich nie, hab sogar mal die anderen gefragt.
Denkst du nicht, deine "Maßnahmen" reichen?
Wie lange ist die Strecke denn?

Peterwefer 21.02.2017, 15:07

Da muss es aber eine gute Gelegenheit zum Umziehen und zum Aufbewahren der Sportkleidung geben.

0
chiuc1988 21.02.2017, 15:11
@Peterwefer

Na Umziehen auf Toilette eben. Die Sportkleidung hängt über der Heizung. Stört niemanden.

0
aprilseventh 21.02.2017, 15:11

Huhu,

ich wollte nur weitere Erfahrungen sammeln. Man weiß ja nie, ob nicht noch Tipps dabei sind, die Gold wert sind! Bei mir in der Arbeit und Freundeskreis nutzten das Fahrrad kaum, oder wohnen näher dran.

Ca. 8 KM ist mein Arbeitsweg, einzeln.

1
chiuc1988 21.02.2017, 15:12
@aprilseventh

Das ist schade! Ich fahre viel lieber Rad, als mit dem ÖPNV :-) Nun hat sich meiner Strecke von 12 auf 1 km verringert, und für die fünf Minuten brauche ich glücklicher Weise keine Vorkehrungen mehr.

0

Genug Zeit haben um auf die Arbeit zu kommen, da muss man sich nicht abhetzen, und natürlich gemütlich fahren, vielleicht Wege nehmen wo es Berg ab geht, wenn vorhanden, eventuell Jacke usw weg lassen, auch wenns bischen kühl is, denn vom Fahren wird einem eh warm, und ein Handtuch mit dabei haben fürs Gesicht, usw denke mehr kann man echt nicht machen.

Mein Kollege radelt oft her. Auch von einem Kumpel, der im management arbeitet, kenne ich das. der eine hat immer ein frisches Sakko uaf Arbeit.

Beide machen es so: für den Weg tragen sie legere Kleidung, ziehen sich dann fix auf Arbeit um.

Wenn es nicht überheiß ist und Du einen nicht zu weiten Weg hast und auch nicht in rasendem Tempo fährst, mag das gehen. Und wenn es tatsächlich überheiß ist, ist Schwitzen schlicht normal.

Was möchtest Du wissen?