FAHRPRÜFUNG WEGEN HUPEN DURCHGEFALLEN!

13 Antworten

Vor allem darf man Hupen eigentlich nur als Warnsignal, nicht wenn man schneller fahren will oder irgendwas nicht gefaellt. Der Pruefer hatte wohl nen schlechten Tag, was sagt denn Dein Fahrlehrer dazu?

Du bist nicht durch gefallen weil der gehupt hat sondern weil du noch zu unsicher bist und zu langsam gefahren bist und den Verkehr behindert hast. Mit ein paar Fahrstunden mehr wird dir die nächste Prüfung schon gelingen.

45 ist nicht zu langsam und stellt keineswegs eine verkehrsbehinderung dar. dann müßten ja die 25er mofas von der straße verbannt werden.

seltsame logik.

1
@casala

25er mofas sind einspurige Fahrzeuge die leicht/sogar im Überholverbot überholt werden dürfen. Das hat also nichts mit einen Auto zu tun. "seltsame logik" da eine Verbindung zu suchen. Unsichere Fahrweise "Grund: Behinderung im Straßenverkehr" war bestimmt der Grund um sie durchfallen zu lassen. Mit mehr Übung gelingt es ihr beim nächsten mal. Sicher. Das ist das wichtigste.

0

Dafür kannst du nichts. Du hast dich an die Regeln gehalten und alles richtig gemacht. Dein Hintermann hat gehupt. Du bist nicht Schuld. Das zählt nicht als Behinderung des Straßenverkehrs. Der Fahrlehrer oder Prüfer wollte dich wahrscheinlich wirklich verarschen.

Was möchtest Du wissen?