Fahrprüfung verhauen. Habt ihr Tipps fürs nächste mal?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Prüfer versucht einen zu verunsichern und Fehler zu provozieren, ist völlig normal und auch so gewollt. Sie gucken meistens sehr grantig bis neutral, malen ständig auf ihrem Notizblock herum, grummeln manchmal unzufrieden vor sich hin oder schütteln den Kopf, lassen einen fiesen Spruch ab... das gehört alles dazu. Du sollst schließlich zeigen, dass du auch unter Stress und Druck noch in der Lage bist sicher zu fahren. Dass du es in entspannter Atmosphäre kannst hast du ja vorher bereits bewiesen, sonst hätte dein Fahrlehrer dich erst garnicht zur Prüfung angemeldet. Aber du wirst im Straßenverkehr immer wieder in Situationen geraten die extrem an den Nerven zerren - und damit musst du umgehen können.

Dich anschreien und seinen Frust an dir auslassen darf der Prüfer aber nicht. Da solltest du dich zusammen mit deinem Fahrlehrer beschweren und diesen Prüfer in der Wiederholungsprüfung nachdrücklich ablehnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe,dass du beim nächsten mal ein freundlichen Prüfer hast und wegen der Aufregung gibt es Tropfen aus der Apotheke die wie Wunder wirken.Die heissen :Bachblüten essence.Frag mal beim nächsten mal in der Apotheke nach.Keine Angst die machen nicht Fahruntüchtig oder so und die sind auch Alkoholfrei.Aber eins verstehe ich nicht,Warum war dein FL nicht in der Prüfung dabei ? 

Viel Erfolg beim nächsten mal .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nico597
12.02.2016, 06:12

weil in der Schweiz diese Regel gilt. Während der Prüfung muss der Fahrleher in der Mfk warten..

1

So was kann jedem passieren, denn kein Mensch fährt völlig fehlerfrei. Woran lag es denn?

Dein Fahrlehrer hätte dich vor ihm warnen können, denn er sollte ihn kennen. Was sagt der denn dazu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nico597
11.02.2016, 21:07

ich habe allehand fehler gemacht, von verschalten bis zu langsam fahren war von allem was dabei... leder konnte mich mein Fahrlehrer auch nicht von diesem Typen warnen, weil er selbst nicht wusste von wem ich getestet werde...

0
Kommentar von nico597
11.02.2016, 21:11

...und mein Fahrlehrer war bei der Prüfung auch nicht dabei, im Auto waren nur ich und der Prüfer

0

Was möchtest Du wissen?