Fahrprüfung und Fahrstunde?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da ist zunächst die Vorschrift einer Wartezeit von mindestens zwei Wochen. Die soll für weiteres Üben und Lernen zum Ausgleich der in der Prüfung zutage getretenen Mängel genutzt werden.  Diese „Auszeit" soll aber auch ein hastiges Hineinstolpern in eine zweite, dritte oder gar vierte* Prüfung verhindern.  Warum? Weil die Prüfung kein Lotteriespiel ist, an dem man sich auf gut Glück und nur weil man bereit ist erneut den Einsatz zu bezahlen, schon nach zwei, drei Tagen wieder beteiligen darf. Wenn es so wäre – dann gute Nacht Verkehrssicherheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du meinst wohl danach^^ Aber nein es ist nicht vorgeschrieben aber zur Sicherheit wär es gut nochmal kurz vor der erneuten Prüfung eine Fahrstunde zu nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach 2 Wochen kann man erneut Prüfung machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?