Fahrprüfung ohne Geld?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du sagst, dass es angeblich ist, wenn du alles gezahlt hast, dann würde ich nichts weiter zahlen, da dies sehr teuer ist, wenn du mehrere Fahrstunden doppelt zahlen musst.

Beim TÜV selbst musst auch die praktische Prüfung mit ca. 85€ zahlen und wenn dies nicht machst oder machen kannst, dann kannst du auch nicht zur Prüfung gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

theoretische ja - aber: da dein fahrlehrer nebst auto zwingend notwenig fuer die pruefung ist und beides im "nichtzahlungsfall" nicht zur verfuegung stehen wird, wird es wohl nix werden

einzig koenntest du versuchen, mit deinem fahrlehrer zu sprechen (und 325,- zzgl tüv-gebuehr duerften doch fast 500,- sein) aber lehnt er ab, kann ich es jedenfalls nachvollziehen: bestehst du heute deine fahrpruefung, besteht ja fuer dich keine "notwendigkeit" mehr, dich in deiner fahrschule sehen zu lassen und dein fahrlehrer kann seiner kohle hinterher laufen. er wird eben schon seine erfahrung mit der zahlungsmoral einiger kunden gemacht haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Fahrlehrer stellt Dich zur Prüfung vor. Du selbst kannst nicht zum TÜV gehen, denen die Prüfungsgebühr in die Hand drücken und Deine Prüfung ablegen, weil sie Dich gar nicht annehmen.

Ohne Deinen Fahrlehrer zu bezahlen wirds nichts mit der Fahrprüfung, also: Sparschwein schlachten - Nebenjob suchen - Freunde - Eltern - Verwandte anpumpen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner Stelle mal schnell mit dem Fahrlehrer sprechen und Ihn bitten das als Rechnung auszustellen. Dann kannst du ja nachverfolgen ob 500€ stimmt.

An sich wirst du es machen können, wenn du beim TÜV nur den TÜV zahlst, allerdings hast du ja kein Auto um die Prüfung zu machen oder?
Zumal der Fahrlehrer trotzdem dabei sein muss bei der Prüfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab auch schon gehört, das man zwar zur Prüfung gelassen wurde - aber der Führerschein nicht ausgehändigt wurde. Erst bei ausgeglichener Kasse wurde der Führerschein raus gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen,

Eigentlich behält man alle Rechnungen zusammen um davon z.B eine Bilanz zuerstellen. Und irgendwo muss das Dokumentiert sein, das du 500 Eu zahlen sollst. Z.b ein weiterer Grund: Du hast die Vorstunden nicht bezahlt oder was weiß ich. Wie viel Fahrstunden hast du denn schon und was hast du bisher bezahlt?

Ansonsten, wenn es rechtens ist und du dein Geld nicht mitbringst, wirst du wahrscheinlich das doppelte zahlen müssen. Weil man macht nicht was, wozu man kein Geld hat. Nach absprache kann vielleicht eine Abzahlung stattfinden. Aber naja...

Selbstschuld. Tut mir leid. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Fahrlehrer entscheidet ob du zugelassen wirst oder nicht. Sprich mit ihm ob er sich auf Ratenzahlung mit dir einigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HuiPeng
07.04.2016, 08:52

Das kann ein Fahrlehrer nicht entscheiden 

0

Lass dir eine Rechnung/Quittung geben, dazu ist dein Fahrlehrer sogar verpflichtet.

Dann rechne nach und schau ob wirklich alles stimmt.

LG Dua

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne den Fahrlehrer wirst Du nicht zur Prüfung zu gelassen. Die Bezahlung mußt Du mit Deinem Fahrlehrer klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?