Fahrprüfung nicht bestanden aus sinnlosem Grund?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Fahrprüfung entscheidet der Prüfer und nicht der Fahrlehrer, daher wundert es mich, das dein Fahrlehrer da so viel Einfluss hatte. Zudem wundert mich der Grund des durchfallens, in der Fahrerlaubnisverordnung steht genau drin weswegen man durchfallen kann. Dennoch gibt es keine Handhabe gegenüber dem Prüfer. 

Die Gründe sind auf einen Schein ausgeführt denn du von Dekra oder tüf nach Abschluss der Prüfung erhältst.

Eine zu passive Fahrweise kann auch ein Grund sein.

Zunächst einmal ist der Fahrlehrer nicht derjenige, der über Bestehen oder Durchfallen entscheidet, sondern der Prüfer trifft diese Entscheidung.

Dann müsstest du bitte genau den Vorfall schildern. Der Prüfer hat dir sicherlich mitgeteilt, aufgrund welcher Situation er dich hat durchfallen lassen.

Ich meinte den Prüfer sorry war ein Tippfehler

0

ein youtuber ist durchgefallen weil er zu oft auf den schalthebel gekuckt hat dagegen ist deine begründung noch realtiv sinnvoll

Hat der Fahrlehrer die Prüfung abgenommen? Da bin ich aber leicht verwundert!

Normal ein Prüfer von TÜV oder DEKRA ,

die schohnen die Allgemeinheit vor rollenden Hindernissen .

0

Was möchtest Du wissen?