Fahrprüfung Ergebnisse bemängeln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es wäre sinnlos gegen einen Prüfer vorzugehen, die Prüfung muss man sowieso nochmal machen wenn man durchgefallen ist. Selbst wenn man vor Gericht beweisen könnte, das der Prüfer einen Fehler gemacht hat, muss man die Prüfung trotzdem wiederholen, da der Richter dir keinen Führerschein aushändigen darf.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal wäre es wichtig die Mängel zu benennen. Ich behaupte, daß niemand durchfällt der fehlerfrei fährt. Ein Prüfer steigt nicht ein um Dich durchfallen zu sehen. Und der Fahrlehrer erst recht nicht. Er würde sich auch im begründeten Fall mit dem Prüfer auseinandersetzen.

Hattest Du schon Prüfung oder ist die Frage rein hypothetisch? Denn der Prüfer erläutert Dir eigentlich Deine Fehler  beim negativen Ergebnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Andine
02.03.2016, 22:23

Ja Prüfung habe ich hinter mir, ich bin 40 Jahre alt und habe mein PKW Führerschein seit über 20 Jahren, diesmal ging es um CE C habe ich vor einer Woche problemlos bestanden. Beim CE dieses Mal hieß es Sicherungsposten nicht beachtet - es ist folgendes passiert der FL stand links noch gute 20 Meter vom LKW entfernt als er mir ein Zeichen zum stehen gegeben hat, da ich in der Moment ins rechte Spiegel geschaut habe (man muss ja den Hänger korrigieren während die Fahrt) habe ich das erst ein paar Sekunden später bemerkt. In den Fahrstunden war nie die Rede darüber, das das so wichtig ist (eher im Gegenteil, der Lehrer hat zugegeben, das man in der Praxis sehr oft ganz ohne Posten fährt, weil das nicht realisierbar ist, und das weis ja auch jeder). Der Prüfer meinte, dass ich in der Zeit die Rampe überfahren hätte oder den Posten (der ja ausrutschen könnte zBsp) so nun nochmal der Posten war gute 20 Meter weiter entfernt und die Rampe hätte man mir wenigstens sagen können, wo die sich befinden soll. Da ich genau gewusst habe das hinterm LKW frei ist habe ich mich aufs rangieren konzentriert. Wenn man das als Fehler betrachtet, dann ja ich habe anscheinend dieses Fehler gemacht, aber das der Prüfer in 5 Minuten dieses gesehen hat, was der Lehrer die ganze Unterrichte nicht bemerkt und nicht erklärt hat finde ich schon sehr komisch, den ich dies im Unterricht ganz genau so gemacht habe.

0
Kommentar von Andine
02.03.2016, 22:58

Ich werde die Prüfung wiederholen und nehme diese kleine Niederlage nicht zu dramatisch, finde aber, das man mir zu unrecht diese Prüfung abgebrochen hat, bzw. man hat mich darauf schlecht vorbereitet ( ich habe alle Fahrstunden angenommen, die mir von meinem FL angeboten waren und die Prüfung anzutreten war nicht wirklich meine Entscheidung, sondern vom FL). Jetzt muss ich wieder Fahrstunden nehmen mindestens 3 sagte der Prüfer und danach stellt sich dann noch irgendeine Kleinigkeit, und es geht von neu an, mein Konto ist nicht in der Lage für solche Späße, aber man mus sich wohl mit der bittere Realität zufrieden geben

0

Gegen die beiden ist Widerstand zwecklos.

Zwei Aussagen gegen deine, extrem subjektive.

Abgesehen davon leben FL davon, daß die Prüflinge bestehen.... Ist eine Frage der Reputation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?